ARCHOS Fusion Storage jetzt als Update verfügbar

Geschrieben von

ARCHOS Fusion Storage

Der MWC 2015 hat neben Dutzenden Android Smartphones und einigen Tablets auch völlig neue Technologien hervor gebracht, wozu man ARCHOS Fusion Storage definitiv zählen kann. Mit der innovativen Speicher-Technologie will der französische Konzern den internen Speicher seiner Geräte deutlich vergrößern und genau das ist nun als Update für einige Geräte verfügbar.

Viele Android Smartphones der kleineren Preisklassen kommen mit einem nicht gerade als üppig zu bezeichnenden internen Speicher auf den Markt. 4 oder 8 GB sind für Budget- Bzw. Einsteiger-Smartphones üblich, wobei letzteres schon wieder den besseren Modellen vorbehalten ist. Als Nutzer kommt man da schnell in Speicherplatz-Probleme, welche ARCHOS mit der selbstentwickelten ARCHOS Fusion Storage Technologie wirkungsvoll umgehen kann (zum Beitrag). Alles was man braucht ist ein vom Hersteller unterstütztes Smartphone, eine MicroSD und ein Update.

Mehr Speicher mit ARCHOS Fusion Storage

Denn genau dieses Update verteilt ARCHOS ab heute für die ersten Android Smartphone Modelle und ein Tablet. Per OTA-Update kommt ARCHOS Fusion Storage auf die Modelle ARCHOS 101 Oxygen, ARCHOS 50 Diamond, ARCHOS 52 Platinum und das ARCHOS 50b Helium. Die neuen Modelle der Xenon-Reihe haben die nötige Software bereits ab Werk vorinstalliert und benötigen kein Update mehr.

Das Besondere an der ARCHOS Fusion Storage genannten Technologie ist das automatische Zusammenführen von internem und externem Speicher, sodass das Android System nur einen einzigen Speicher sieht und diesen auch so benutzt. Die von ARCHOS entwickelte Software und Kernel-Erweiterung kümmert sich dabei vollkommen automatisch um die richtige Partitionierung, Verschieben und Speichern der Daten. Zu beachten ist dabei, dass eine MicroSD vor der Entnahme zwingend vom System mit der ARCHOS Fusion Storage Technologie abgemeldet werden muss.

Ob noch weitere Android Smartphones und Android Tablets aus dem nicht gerade kleinen Portfolio von ARCHOS per Update fit gemacht werden mit ARCHOS Fusion Storage ist nicht bekannt. Zumindest das ARCHOS 45 Neon (zum Test) soll ein entsprechendes Update erhalten, womit das Budget-Smartphone nochmals ein Stück interessanter wird, abseits des enorm großen Akkus.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Johann schreibt:

    „Die neuen Modelle der Xenon-Reihe haben die nötige Software bereits ab Werk vorinstalliert und benötigen kein Update mehr.“
    Stimmt leider nicht! Das 80c Xenon hat FS weder vorinstalliert noch gibt es derzeit (13.5.2016) ein Update. Obwohl ein Aufkleber fusion storage verspricht

  2. Andrea Morgenthal schreibt:

    Bei mein 80c Xenon 11.08. 2016. Kann ich auch nicht feststellen das die Fusion Storange installiert ist. Die Einstellung laut Bedingungensanleitung wurden beim Start nicht angezeigt. Support eh extrem dürftig. Schalter Einschränkungen und so weiter verstoßen gegen europäische gesetzliche Regelungen. Das 80c ist wider einmal ein Produkt für die Gerichte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,430 Sekunden