ARCHOS PC Stick: HDMI-Stick mit Windows 10 für nur 120 Euro

Geschrieben von

archos_pc_stickWindows findet sich mittlerweile auf einer Vielzahl an verschiedenen Geräten wieder und ARCHOS will mit seinem ganz treffend ARCHOS PC Stick bezeichneten Gadget in einer neueren Geräteklasse mitmischen. Dabei will man sich vor allem durch zwei Dinge von der Konkurrenz abheben: Dem neuen Windows 10 und dem Preis.

Einer der größten Hersteller von Prozessoren ist der kalifornische Halbleiter-Konzern Intel, welcher basierend auf seiner Atom-Prozessorfamilie besonders preiswerte Geräte ermöglichen will. Dazu gehören auch die sogenannten Compute Sticks, was vollwertige Windows-PCs in Form eines HDMI-Sticks sind. Genau solch einer ist auch der ARCHOS PC Stick, welcher mit der folgenden Hardware überzeugen will:

  • Intel Atom Z3735F Quad-Core-Prozessor mit 1,33 GHz (1,83 GHz Turbo)
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN, Bluetooth 4.0, Infrarot
  • 60 Gramm
  • 113 x 37,6 x 14 mm
  • Windows 10

Preiswerter Einstieg mit dem ARCHOS PC Stick

Technisch gesehen hebt sich der Stick nicht gerade von der bisher eher spärlich erhältlichen Konkurrenz ab, aber der ARCHOS PC Stick hat gleich zwei Dinge zu bieten die ihn von seinen Mitstreitern unterscheidet: Den Preis und ein vorinstalliertes Windows 10. Bei letzterem handelt es sich um eine vollwertige und natürlich legale Lizenz des Betriebssystems, welches Ende Juli offiziell zum Verkauf und als Update freigegeben wird. Ob es sich dabei um eine der Standardversionen oder die vermutete Windows 10 with Bing Edition (zum Beitrag) handelt, ist nicht bekannt.

Aufgrund eines veranschlagten Verkaufspreises von 119,99 Euro könnte man fast zu letzterem tendieren, immerhin ist der ARCHOS PC Stick erheblich günstiger als vergleichbare HDMI-Sticks. Da Preise auf der Straße relativ schnell nach unten fallen, könnte der ARCHOS PC Stick sogar ziemlich schnell zu einem wirklich günstigen Einstieg in die Welt der PCs im HMDI-Stick-Format werden.

Leider gibt es keine Fotos des Gerätes, auf welchem die Anschlüsse zu sehen sind. Laut dem Datenblatt soll der PC Stick von ARCHOS neben einem MicroUSB-Anschluss zur Stromversorgung auch einen vollwertigen USB-Port besitzen. Ebenso ist unklar, ob die Unterstützung des ARCHOS PC Stick von RF-Mäusen und -Tastaturen die eingebaute Infrarot-Schnittstelle meint, einen beiliegenden Adapter für den USB-Port oder lediglich die generelle Unterstützung solcher Eingabe-Geräte.

Vermutlich wird sich das erst dann ändern, wenn der HDMI-Stick Ende Juli im Rahmen der Back-to-School-Aktion in den Handel kommt. Da Windows 10 wie bekannt sein dürfte am 29. Juli startet (zum Beitrag), dürfte eben dieser Mittwoch auch der Start für den ARCHOS PC Stick sein.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,473 Sekunden