Aria bringt Gestensteuerung für Android Wear und Pebble

Geschrieben von

Aria Gestensteuerung für Smartwatches

Wer eine Smartwatch bedient wird früher oder später über eine Unzulänglichkeit bei der ganzen Sache stolpern und froh sein, wenn das Aria genannte Modul an seiner smarten Uhr angebracht ist. Denn wer schon einmal während des Zähneputzens mit Android Wear interagieren wollte oder musste, der wird das Modul sehr schnell lieben lernen

.Ob der neue Markt für intelligentes Smartphone-Zubehör wie der noch relativ junge Bereich der Smartwatch zu größerer Bedeutung kommt ist ungewiss. Aber eines lässt sich nicht abstreiten: Das Angebot un die damit verbundene Auswahl steigt stetig an, was wiederum neuen Entwicklungen Platz verschafft. So wie Aria, was man als Zubehör für eine Smartwatch betrachten kann und die Bedienung selbiger erheblich einfacher macht in gewissen Situationen.

Aria macht die zweite Hand überflüssig

Im Prinzip ist die Idee hinter dem Gadget bzw. Zubehör für ein Uhrenarmband clever wie einfach: Aria wird einfach auf das Armband der Smartwatch aufgesetzt, um diverse mit den Fingern ausgelöste Gesten zu erkennen. Je nachdem wie man seine Finger bewegt navigiert man durch das Menü der unterstützten Plattformen Android Wear sowie Pebble. Man muss Aria in Aktion gesehen haben, um dessen Magie zu verstehen.

Aria Gestensteuerung für Smartwatches

Zur Erkennung der Gesten nutzt Aria neuartige Sensoren, welche anscheinend auf die Sehnen-Bewegungen im Handgelenk bzw. dem Arm reagieren, wo die Smartwatch des Trägers sitzt. In nächster Zeit will das Team eine passende Kickstarter-Kampagne starten, wo zwei Versionen finanziert werden sollen.

Das günstigere Modell ist für 69 US-Dollar geplant und wird direkt für die Pebble Time entwickelt, welche solche Gadgets als Smart Straps explizit unterstützt (zum Beitrag). Das zweite Modell ist mit 169 US-Dollar um einiges teurer, ist für Entwickler gedacht und ist im Gegensatz zur günstigeren Version ein eigenständiges Modul mit eigenem Akku und für nahezu jedem Armband kompatibel. Dieses ist übrigens auch im Promo-Video der Entwickler mit einer Motorola Moto 360 und Android Wear zu sehen.

Das nötige SDK für Entwickler soll schon bald online sein, damit Android- und iOS-Entwickler die Gestensteuerung von Aria in ihre Smartwatch-Apps implementieren können. Per Bluetooth LE wird die Verbindung zum Smartphone aufgenommen und meldet sich mit einem HID-Profil an, was theoretisch sogar die Bedienung des Smartphones selbst ermöglichen dürfte.

Übrigens: Ara hat nichts mit Googles Projekt Ara zu tun.

[Quelle: Aria]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,438 Sekunden