ASUS nächste Smartwatch kommt ohne Android Wear

Geschrieben von

ASUS ZenWatch (WI500Q)

Der Smartwatch-Markt hat den letzten Zahlen von Canalys zufolge eher sehr gemächlich zugenommen, wovon Android Wear Modelle wie die ASUS ZenWatch einen eher kleineren Anteil hatten. Daher arbeiten verschiedene Hersteller an möglichen Verbesserungen und bei der ZenWatch 2 soll es der Akku sein und ohne Android Wear daher kommen.

Android kann man mühelos als eine Erfolgsgeschichte im Mobilfunk-Sektor bezeichnen. Nur ein Jahr nach dem ersten iPhone stellte Google in Kooperation mit HTC und T-Mobile das T-Mobile G1 vor, womit der Grundstein für die Eroberung des Smartphone-Marktes gelegt wurde. Seit einigen Jahren ist auch ASUS von den einst ausschließlichen Android Tablets auf den Smartphone-Markt eingetreten mit wachsendem Erfolg. Das will man auch bei den Smartwatches erreichen, aber künftig ohne Android Wear.

ASUS Smartwatch 2 mit eigenem OS?

Zwar arbeite man auch weiterhin mit Google zusammen an der Verbesserung von Android Wear als Betriebssystem und Plattform selbst, aber man habe mindestens eine weitere smarte Uhr in der Entwicklung, die ohne Android Wear läuft und sich vor allem auf einen besonders ausdauernden Akku konzentriert. Damit dürfte die kürzlich erwähnte ASUS Smartwatch mit dem eine Woche lang durchhaltenden Akku gemeint sein (zum Beitrag). Denn wie ASUS-CEO Jerry Shen es in einem Interview so treffend formulierte:

Die größte Sorge dreht sich um einen effizienten Stromverbrauch.

das heißt aber nicht zwangsläufig, dass ASUS seine Pläne rund um Android Wear selbst aufgibt. Es war lediglich die Rede von einer zweiten Smartwatch, welche eventuell im dritten Quartal diesen Jahres auf den Markt kommen könnte. Das würde bedeuten, dass die IFA 2015 der Schauplatz für die zweite oder möglicherweise sogar dritte ASUS ZenWatch sein wird. Wie der Konzern aus Taiwan die Ausdauer von einer Woche erreichen will hat Shen allerdings nicht verraten.

Im Bereich des Möglichen wäre eine Uhr mit einem E-Ink Display nach dem Vorbild der Pebble, welche als einzige echte Smartwatch auf dem Markt eine ganze Woche mit aktiver Verbindung zum gekoppelten Smartphone durchhält. Vor allem Android Wear Uhren müssen in der Regel nach maximal drei Tagen wieder an eine Steckdose zum Aufladen. Sollte ASUS zu einem eigenen Betriebssystem greifen, dürfte vermutlich die Möglichkeit der Watchfaces wie man sie im Smartwatch Appstore findet nicht gegeben sein.

[Quelle: Focus Taiwan]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,422 Sekunden