ASUS plant anscheinend Smartlet mit Stylus

Geschrieben von

ASUS

ASUS ist uns eigentlich eher bekannt als Hersteller von Tablets, die Transformer-Familie jedenfalls ist den meisten unserer Leser ein Begriff. Damit hat der taiwanische Konzern Android-Tablets zu ernsthaften Konkurrenten für Netbooks gemacht und gleichzeitig gezeigt, dass ein Android-Tablet sehr wohl als Notebook-Ersatz herhalten kann. Doch in letzter Zeit versucht es ASUS immer öfters auch mit Smartphones.

Die nächste große Messe der IT- und Kommunikationsbranche wird die Computex 2013 sein, welche kommende Woche vom 4. bis 8. Juni wieder in Taipeh stattfinden wird. Bereits jetzt wird gemunkelt, dass ASUS die nächsten Modelle der Transformer-Reihe vorstellen könnte, erste Teaser-Videos finden sich bei YouTube bereits ein. Aber abgesehen von dem erwarteten Refresh der Transformer-Familie schein ASUS das nächste Smartphone nach dem Padfone 2 (und dem FonePad?) in Petto zu haben, wie ebenfalls ein Teaser auf der ASUS-Website andeutet.

 

Andeutungen mit Andy

Witzigerweise ist der Teaser in einem Bausatz für eine Android-Figur verpackt, Dinge die man mit einem Apfel als Logo beispielsweise nicht machen könnte (Achtung, enthält Spuren von Ironie). Jedenfalls sind die Arme des auf der Verpackung zu sehenden Androiden einem Telefonhörer und einem Stift nachempfunden, was eben auf ein Android-Gerät mit Telefonfunktion und Stiftbedienung schließen lässt. Halt einem Smartlet, wie die Galaxy-Note-Familie von Samsung. Die Android-Figur selbst hat übrigens eben diese Arme, was die Vermutung noch weiter verstärkt.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Laut Kollege Sascha Pallenberg von MobileGeeks könnte das Transformer-Smartlet höchstwahrscheinlich mit einem Display um die 6″ vorgestellt werden. Darüber hinaus könnte der Stylus mehr Funktionen bieten als beispielsweise Samsung bei der Galaxy-Note-Familie. Als Begründung führt Sascha unter anderem den Stylus des PadFones an, welcher nebenbei noch als ein Bluetooth-Headset fungierte. Jedenfalls wäre der Gedanke alles andere als abwegig und ASUS hat schon mehrfach bewiesen, dass sie richtig innovative und auch gute Produkte entwickeln können. Ob allerdings die offizielle Präsentation ebenso komisch abgehalten wird wie damals beim ersten PadFone von Jonney Shih. Die Präsentation suchte wahrlich ihresgleichen, weswegen wir sie euch an dieser Stelle noch einmal zeigen wollen. Quasi als Einstimmung auf die kommende Woche beginnende Computex 2013.

[Quelle: ASUS | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,461 Sekunden