ASUS Transformer Prime verletzt keine Namensrechte

Geschrieben von

Mit der Transformer-Reihe hat das taiwanische Unternehmen ASUS eine recht erfolgreiche Produktreihe im Portfolio, die man ohne Umschweife mit zu den besten Tablets am Markt zählen kann, wenn nicht sogar die Besten. Das man da vielleicht auch mitverdienen könne, dachte sich wohl Hasbro, als man eben jene Taiwaner wegen des Namens „Transformer Prime“ verklagte (wir berichteten). Doch „nietschewo njet“ wie der Russe sagen würde, nix da, die Klage wurde nun abgewiesen.

Die Klage wurde Mitte Dezember 2011 von Hasbro in Los Angeles eingereicht, da man bei Hasbro befürchtete, das man das ASUS Tablet mit den hauseigenen Spielzeugfiguren der Transformers-Franchise verwechseln könnte. Man prangerte an, das ASUS den Namen ohne vorherige Absprache mit Hasbro benutzte. Seit 2001 sei man im Besitz der Namensrechte an „Transformers“ und Anfang 2010 habe man zudem die Namensrechte für „Transformers Prime“ beantragt.

Hasbro wird weiterhin aggressiv seine Marken und Produkte schützen, die heute eingeleitete Aktion gegen Asus unterstreicht Hasbros Bestreben gegen Unternehmen vorzugehen, die unser geistiges Eigentum zu ihrem eigenen finanziellen Vorteil missachten.

Kommentar von Hasbro

Nach Auffassung des zuständigen Richters verletze ASUS nicht gegen die Namensrechte, man könne wohl kaum einen  Tablet PC mit einem Kinderspielzeug verwechseln, da es weder in der Verwendung noch Funktion annähernd Ähnlichkeiten gebe. Weiter führte der Richter als Begründung an, das sich ASUS nicht an den verwandelbaren Figuren orientierte, sondern an der Transformation vom Tablet zum „vollwertigen“ Notebook orientierte. Eine Antwort von Hasbro lies natürlich nicht lange aus sich warten:

“Hasbro strongly disagrees with the Court’s decision not to preliminarily enjoin Asus’ use of those marks, however we were pleased with the Court’s views on the strength of Hasbro’s TRANSFORMERS and TRANSFORMERS PRIME marks. While the case proceeds toward trial, Hasbro will continue to actively pursue this matter and will take all steps necessary to protect its globally recognized and established marks.”

“Hasbro widerspricht ausdrücklich der Entscheidung des Gerichts, Asus nicht die Verwendung der Marke vorläufig zu untersagen aber wir sind zufrieden mit der Ansicht des Gerichts über die Stärke der Marken TRANSFORMERS und TRANSFORMERS PRIME von Hasbro. Während das Verfahren naht, wird Hasbro auch weiterhin aktiv alle notwendigen Schritte einleiten, um seine weltweit anerkannten und etablierten Marken zu schützen.”

[Quelle: PaidContent.org | via  Computerbase.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Die Übersetzung würde ich nochmal prüfen, der erste Sachverhalt wird falsch widergegeben, der zweite Teil ist einfach nur Blödsinn.

  2. Pingback: [28/03/12] -Daily short Top 5- » anDROID News & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,427 Sekunden