ASUS ZenFone 2 kommt auch mit Qualcomm-CPU

Geschrieben von

ASUS ZenFone 2

Zur CES 2015 stellte ASUS mit dem ASUS ZenFone 2 sein jüngstes Android Smartphone vor, welches wie sein Vorgänger mit einem Prozessor von Intel ausgestattet ist. In einigen ausgewählten Märkten will sich der taiwanische Konzern ein bisschen anpassen und das Gerät auch mit anderen Prozessoren anbieten: Von Qualcomm und MediaTek.

Als Grund für den Schritt nannte ASUS das Bestreben nach mehr Vielfalt bei den Prozessoren, um das angestrebte Ziel von 17 Millionen verkauften Android Smartphones für das Geschäftsjahr 2015 zu erreichen. Ein günstigeres ASUS ZenFone 2 mit Qualcomm-Prozessor ist dafür laut Management der richtige Weg. Zusätzlich wird es für Einsteiger-Märkte wie Indien zudem ein Modell geben, welches auf einen MediaTek-Prozessor vertraut und nur mit einem 3G-Modem ins mobile Internet gelangt. Letzteres Modell des ASUS ZenFone 2 soll allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Obwohl ASUS als starker Partner für Intel gilt und das Android Smartphone mit einem Intel-Prozessor vorgestellt wurde (zum Beitrag), setzt ASUS stärker auf die Variante des ASUS ZenFone 2 mit einem Qualcomm-Prozessor. Laut CEO Jerry Shen sollen 40 bis 50 Prozent aller Geräte mit einem Snapdragon-Chip ausgerüstet sein, während die restlichen Modelle zwischen Intel und MediaTek aufgeteilt werden. Ob es abgesehen vom Prozessor weitere technische Unterschiede geben wird ist nicht bekannt. Insbesondere die Sache mit den 4 GB RAM dürfte interessant werden.

Bisher ist noch unklar, ab wann das Smartphone in Deutschland verkauft wird und zu welchem Preis. Beispielsweise kamen die Vorgänger des ASUS ZenFone 2 mit einigen Monaten Verspätung auch in Deutschland auf den Markt, sodass ähnliches auch mit dem neuen Modell zu erwarten ist.

[Quelle: Focus Taiwan]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,415 Sekunden