ASUS ZenFone 2nd Gen. setzt nicht nur auf Intel Power

Geschrieben von

ASUS ZenFone bekommt Android 5.0 Lollipop

Der taiwanische Hersteller ASUS gab nun anlässlich einer Investoren-Konferenz bekannt, dass man auf der in Kürze zu erwartenden CES in Las Vegas die neuesten Android Smartphones der ZenFone Familie präsentieren werde. Daran ist im Grunde noch nichts außergewöhnliches, präsentierte man doch am Anfang diesen Jahres an gleicher Stelle sein neues Produktportfolio. Ungewöhnlich hingegen ist die beiläufige Bekanntgabe, dass man nicht ausschließlich auf den US-amerikanischen Halbleiterhersteller Intel als CPU-Lieferant bauen möchte.

CES 2015

Wie jedes Jahr ist der erste große Event für einen jeden Technik begeisterten, die Internationale Consumer Electronics Show in Las Vegas, die diesmal von dem 6. – 9. Januar Platz in unserem Kalender findet. Bereits auf dem vergangenen Event nutzte der taiwanische Hersteller ASUS die Gelegenheit – neben einigen Android Tablets – auch 3 Android Smartphones mit dem ZenFone 4, ZenFone 5 und dem ZenFone 6 zu präsentieren (zum Beitrag). Somit war der Schritt zu einem „Stand-alone“ Smartphone auch für ASUS geschaffen, die bis dato lediglich in der Kombination Tablet/Smartphone mit dem PadFone ein Android Handy auf dem Markt hatten.

ASUS ZenFone 2nd Gen.

Anlässlich einer Konferenz verriet ASUS CEO Jerry Shen den potentiellen Investoren, dass man für das Jahr 2014 mit circa 8 Millionen verkauften ZenFones aus 14 Ländern rechne. Grund genug auf der kommenden CES in Las Vegas die zweite Generation der ASUS ZenFone Familie zu präsentieren. Mit diesen Modellen möchte man sogar die Zahlen aus diesem Jahr verdoppeln. Erreicht werden soll dies mit der Erschließung weiterer Absatzmärkte, womit man im kommenden Jahr insgesamt 20 Länder anvisiert. Die günstigen Preise, so Jerry Shen weiter, sind neben der hochwertigen Materialverwendung von Aluminium, ein Garant für die bisherigen Erfolge, sodass man auch für die ASUS ZenFones der zweiten Generation eine identische Preispolitik fahren wird.
Die ASUS ZenFones der ersten Genration werden aktuell mit einem UVP von 119 Euro (ZenFone 4) über 189 Euro für das ZenFone 5 bis hin zum ZenFone 6 für 279 Euro verkauft.

Intel CPU

Während in allen 3 Android Smartphones der ZenFone Familie eine Intel CPU zu Werke geht, will man die Verdoppelung der Verkaufszahlen durch einen weiteren Halbleiterhersteller realisieren. Namen oder Andeutungen um wen es sich in diesem Fall handeln könnte, wollte der ASUS CEO aber noch nicht Preisgeben. Da sich aber der „neue“ CPU-Hersteller auch auf einen noch günstigeren Preis der ASUS Zenfone Familie auswirken soll, ist die Auswahl der potentiellen Kandidaten sehr begrenzt.
Als nahezu gesichert gilt aber die Zusage, dass alle ASUS ZenFone Modelle mit dem neuesten Betriebssystem Android 5.0 Lollipop ausgestattet sein werden, wie Stefan schon in seinem Beitrag „ASUS ZenFone und ASUS PadFone: Android 5.0 Lollipop kommt April 2015“ zu berichten wusste.

[Quelle: Mobile Geeks]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,395 Sekunden