ASUS ZenFone 3 kommt mit USB Typ-C auf den Markt

Geschrieben von

ASUS ZenFone 3

Das preiswerte Android Smartphones auch verdammt gut sein können, beweist ASUS mit seiner Smartphone-Reihe ASUS ZenFone 2 derzeit, was der Konzern aus Taiwan natürlich beim ASUS ZenFone 3 fortsetzen will. Was genau die Neuerungen sein werden ist nicht komplett bekannt, aber ASUS-Präsident Jonney Shih hat eine Sache zur schnellen Datenübertragung bereits verraten.

Mit Android 6.0 Marshmallow wird die Spezifikation für USB 3.1 und dessen speziell für mobile Geräte ausgelegter Anschluss USB Typ-C ganz offiziell auch von Google unterstützt und genau das wird ein Teil des kommenden ASUS ZenFone 3 sein. Jonney Shih, seines Zeichens Präsident von ASUS, hat in einem Interview gegenüber von TrustedReviews genau diese Funktion mehr oder weniger bestätigt.

Erste Details zum ASUS ZenFone 3

Zumindest den Namen ASUS ZenFone 3 hat er für die nächste Generation von Android Smartphones bestätigt, welche mit großer Wahrscheinlichkeit wie ihre Vorgänger auf der CES Anfang Januar in Las Vegas vorgestellt werden könnte. Nach Auffassung von Shih ist der neue USB-Standard die Zukunft und ASUS will möglichst weit vorne mit dabei sein, wenn sich neue Technologien etablieren.

Freilich hätte ASUS bereits mit dem ASUS ZenFone 2 auf USB Typ-C setzen können, aber ASUS war zum Zeitpunkt der Entwicklung besagter Smartphone-Generation noch der Meinung, dass sich das Verhältnis von Kosten und Mehrwert damals noch nicht gelohnt hätte. Mit dem ASUS ZenFone 3 sieht es also anders aus – vor allem jetzt, wo Google mit den diesjährigen Nexus-Geräten LG Nexus 5X und HUAWEI Nexus 6P kräftig vorgelegt hat.

Da erscheint im Blick auf das ASUS ZenFone 3 eine Aussage von HTC mit dem jüngst vorgestellten HTC One A9 bezüglich USB Typ-C schon wieder äußerst zweifelhaft. Das HTC One A9 hat bekanntlich keinen USB Typ-C, weil HTC diesen Anschluss nur für Geeks als sinnvoll betrachtet und nicht für die Masse der Smartphone-Käufer (zum Beitrag). Nimmt man die Vorteile von USB Typ-C bezüglich der Geschwindigkeiten nach der USB3.1 Spezifikation mal außen vor, dann ist der neue USB-Anschluss für mobile Geräte mit seinem voll reversiblen Stecker nur ein Zugewinn für den Kunden und nicht nur für Geeks.

Insofern könnte das kommende ASUS ZenFone 3 mit der passenden Technik weiter ein großer Erfolg für ASUS sein. Denn schaut man sich die Kritiken zum ASUS ZenFone 2 an, welches nun endlich auch in Deutschland in seiner Top-Variante mit 4 GB RAM zu haben ist (zum Beitrag), dann kann es nur ein Erfolg werden.

[Quelle: TrustedReviews]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,407 Sekunden