ASUS ZenPad: Android-Tablets der Zen-Familie im Juli?

Geschrieben von

ASUS ZenPad

Die zur CES 2014 erstmals vorgestellten ASUS ZenFone-Modelle erfreuen sich einer starken Beliebtheit, weswegen ASUS diesen Erfolg anscheinend mit dem ASUS ZenPad auf den Tablet-Sektor übertragen will. Exakt ein solches Android Tablet könnte sogar schon im Juli auf den Markt kommen und das mit den neuen Intel-Prozessoren für preiswerte Tablets.

Tablets werden seltener neu gekauft als Smartphones, was auch etliche Statistiken und Studien führender Unternehmen aus der Marktforschung belegen. Der Markt für Tablets ist gesättigt wie auch Apple mit seinem iPad zu spüren bekommt und dennoch versucht sich ASUS mit der neuen ASUS ZenPad Reihe eine neue Marktlücke zu erschließen: Preiswerte Tablets nach dem Erfolgsrezept der ASUS ZenFone-Familie, welche sich einer stetig wachsenden Beliebtheit vor allem in Asien erfreut.

ASUS ZenPad und der neue Intel Atom X3

Technisch reißen die neuen Tablet-Modelle von ASUS keine Bäume raus, wenn man der russischen Quelle Glauben schenken will. So steckt im ASUS ZenPad eher Hardware der Einsteiger-Klasse, was man insbesondere am 7 oder 8 Zoll großen Display mit lediglich 1.024 x 600 Pixel Auflösung erkennt. Als Antrieb dient der neue 64-Bit fähige Intel Atom X3 Quad-Core Prozessor, welcher mit 1 GHz taktet und von 1 GB RAM unterstützt wird.

Weiterhin stecken eine 2 Megapixel Kamera und eine VGA Frontkamera im ASU ZenPad, deren Fotos auf einem 8 oder 16 GB großen internen Speicher landen. Der Akku soll eine Kapazität von 3.950 mAh besitzen. Mit 300 Gramm wird das kleinere ASUS ZenPad mit 7 Zoll Display nicht gerade eines der leichteren Vertreter – die Modellnummer lautet Z170C für das WLAN-Modell und Z170CG für das Tablet mit 3G-Modem – was sich auch an den Preisen von 7.990 Rubel bzw. 140 Euro für das WLAN-Modell und 8.990 Rubel respektive 158 Euro für das 3G-Tablet äußern. Die tatsächlichen Preise werden vermutlich anders aussehen, falls die ASUS ZenPad Familie überhaupt nach Deutschland kommt.

Spannender klingt hingegen das ASUS ZenPad mit 8 Zoll Display. Dieses soll eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel besitzen, von einem Intel Atom Z3560 oder Z3580 angetrieben werden und mit 2 GB RAM sowie 8, 16, 32 oder 64 GB erheblich mehr internen Speicher besitzen. Die Vorstellung beider Tablets wird großer Wahrscheinlichkeit nach zur Computex 2015 erfolgen, welche vom 2. bis zum 6. Juni in Taipeh stattfindet.

[Quelle: Notik.ru]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,462 Sekunden