ASUS ZenWatch ist im Fachhandel erhältlich

Geschrieben von

ASUS ZenWatch (WI500Q)

Eine der schönsten Android Wear Smartwatches auf dem Markt ist die ASUS ZenWatch. Die Kombination aus schlichter Eleganz, einem hochwertigen Edelstahl-Gehäuse und einem Lederarmband sticht aus dem Angebot heraus, vor allem mit einem quadratischen Display. Langsam aber sicher tritt sie ihren Siegeszug im Fachhandel an.

Das Angebot an smarten Uhren hat letztes Jahr zur IFA 2014 um etliche neue Modelle zugenommen. Die meisten davon laufen mit Android Wear als Betriebssystem und neben der Sony SmartWatch 3 ist die ASUS ZenWatch die einzige smarte Uhr gewesen, die über ein quadratisches Display verfügt. Die anderen Uhren waren entweder rund oder ganz einfach gebogen. Bisher gab es die schicke Smartwatch aus Taiwan nur im Online-Shop von ASUS, was einem Verkaufserfolg bisher noch im Wege stand.

ASUS ZenWatch startet durch

Ab morgen wird sich das jedoch ändern, denn ab Smastag den 14. März ist die ASUS ZenWatch auch im deutschen Fachhandel erhältlich. Neben der MediaSaturn-Gruppe wird die smarte Uhr mit Android Wear als Betriebssystem auch bei Amazon verkauft, bei Cyberport, Expert, Medimax, Notebooksbilliger und sogar bei Simyo. Preislich wird sich nichts ändern, denn auch bei diesen Handelspartnern in Deutschland wird die ASUS ZenWatch für 229 Euro verkauft. Wie alle anderen Android Wear Uhren auch, kann man die ASUS-Smartwatch nur mit Android 4.3 Jelly Bean und neuer nutzen, sofern man den Android Wear Manager installiert hat.

Neben einem 1,6 Zoll großen Display mit 320 x 320 Pixel Auflösung bietet die ASUS ZenWatch einen Snapdragon 400 Quad-Core mit 1,2 GHz Taktfrequenz und einen 4 GB großen internen Speicher. Dieser lässt sich zum Beispiel mit Musik bestücken, sodass man ohne Smartphone aber mit Bluetooth-Kopfhörer joggen gehen kann. Was die smarte Uhr anders macht als die Konkurrenz ist jedoch der Pulsmesser, welcher auf der Oberseite des Uhren-Gehäuses verbaut ist. Das und ein bisschen mehr könnt ihr unserem Test entnehmen:

[Kurztest] ASUS ZenWatch – Android Wear im edlen Gewand

Neben den speziellen ASUS-Anwendungen wie den Wellness-Manager lassen sich mit der ZenWatch-App die ASUS-eigenen Watchfaces bis zu einem gewissen Grad selbst anpassen. Oder man greift auf ein alternatives Watchface zurück, die es zum Beispiel im Smartwatch Appstore gibt. Die Auswahl steigt stetig weiter an.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,470 Sekunden