ASUS ZenWatch: Verkauf startet am 9. November für 199 US-Dollar

Geschrieben von

ASUS ZenWatch

Bisher sind nahezu alle SmartWatch-Modelle mit Android Wear ziemlich identisch was die Hardware und auch die Software betrifft. Bei der Technik wird sich die ASUS ZenWatch zwar ebenfalls nicht von den anderen smarten Uhren unterscheiden, aber durch ihr Design und einige spezielle Funktionen gibt es trotzdem dieses gewisse Etwas, um in der Masse aufzufallen.

Mit Android Wear hat Google Großes vor: Nichts geringeres als den Markt für smarte Uhren mit einer Plattform dominieren, die für quasi jeden Geschmack das passende Gerät bieten kann. Also nichts anderes was Google mit Android schon im Smartphone- und Tablet-Markt geschafft hat, wenn man so will. Nachdem die Motorola Moto 360 noch ein wenig auf sich warten lässt, die Sony Smartwatch 3 demnächst in den Handel kommt und die LG G Watch R bereits zu haben ist, fehlt nur noch die ASUS ZenWatch und die SmartWatch-Neuheiten der diesjährigen IFA 2014 sind allesamt verfügbar.

OEM-Anpassungen auf der ASUS ZenWatch

Allerdings wird die Uhr des taiwanischen Konzern zunächst nur in den USA erhältlich sein, was bereits diesen Sonntag dem 9. November der Fall sein wird. Für 199 US-Dollar kann man die ASUS ZenWatch in den Filialen von Best Buy kaufen, bevor die smarte Uhr mit Android Wear wenige Tage später auch im Google Play Store zu haben ist.

Was die ASUS ZenWatch aus der Masse an Uhren hervorhebt ist zunächst ihr Design: Trotz eines 1,63 Zoll großen AMOLED-Displays mit 320 x 320 Pixel Auflösung sieht die Uhr rundlicher aus als die meisten anderen eckigen Vertreter, aber auf eine sehr elegante Art und Weise. Das hellbraune Lederarmband tut da sein übriges dazu, wovon wir uns während der IFA 2014 selbst vor Ort bei ASUS überzeugen konnten.

Zusätzlich kommt hinzu, dass die ASUS ZenWatch die erste Android Wear Uhr überhaupt ist, welche über Anpassungen der Oberfläche verfügt und eigene ganz spezielle Features in Verbindung mit einem Smartphone aus der ASUS ZenFone Familie. Damit stellt die ASUS-Uhr den ersten großen Wechsel in Googles Strategie für Android Wear dar: Der Suchmaschinen-Konzern wollte die ersten Anfänge von Android Wear nahezu überall identisch halten, aber nun wird die Plattform für die Vorstellungen der Hersteller langsam geöffnet. Insofern ist die ASUS ZenWatch ein erster Meilenstein, der auch noch ziemlich gut aussieht.

[Quelle: TechCrunch]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,410 Sekunden