Auch das LG G5 zeigt sich mit USB Type-C vor der Kamera

Geschrieben von

lg-play-begins

Das LG dieses Jahr sein Flaggschiff 2016 namens LG G5 schon zum MWC 2016 in Barcelona vorstellen will, pfeifen die Spatzen bereits von den Dächern. Zeit auch im Vorfeld den Kampf mit dem direkten Konkurrenten aus dem Heimatland aufzunehmen. Da darf man auch den heute morgen aufgetauchten Samsung Galaxy S7 Bildern in nichts nachstehen.

Ob es sich bei den Fotos tatsächlich um den Prototypen des LG G5 handelt ist zwar nicht gesichert, aber es spricht auch einiges dafür. Zum Beispiel das Dummy-Gehäuse, um das Design des Android Smartphones vor zu neugierigen Blicken sowie Leaks im Vorfeld zu schützen oder der Punkt, dass auf der Rückseite eine Kamera mit gleich zwei Linsen verbaut ist, was bereits vor einiger Zeit spekuliert wurde. Insofern muss es sich wohl in der Tat um das G5 von LG handeln.

LG G5 mit Tarnung

Wer sich etwas eingehender mit den Bildern beschäftigt wird feststellen, dass die neuen Fotos von dem angeblichen LG G5 mit dem Mockup von CNet vor einigen Tagen auffällig gut übereinstimmen (zum Beitrag). Nicht nur ist die Dual-Kamera mit einem klassischen 16 Megapixel Sensor sowie einer zweiten 8 Megapixel Kamera mit separatem Weitwinkelobjektiv zu sehen – auch der mehrfach erwähnte Fingerabdruck-Sensor unterhalb der Kamera ist zu sehen.

Nimmt man daher all die Gerüchte der vergangenen Wochen zusammen – Design, Kamera, Fingerabdruck-Sensor – dann ist der verdeckte Prototyp tatsächlich das LG G5. Und dieser hat noch weiter Dinge zu erzählen.

So besitzt das LG G5 doch kein zweites Mini-Display nach dem Vorbild des LG V10 (zum Beitrag) und auch die Rear Keys haben ihr Ende gefunden. Denn auf einem weiteren Foto ist unschwer eine Lautstärke-Wippe zu sehen, während auf der anderen Seite des Rahmens ein SIM-Tray zu sehen ist. Ob dieser zugleich auch die MicroSD-Speicherkarte aufnimmt oder ob LG wie so viele andere Hersteller auf einen nicht erweiterbaren internen Speicher setzt, verraten die Fotos nicht.

Auf dem letzten Foto ist schließlich die Unterseite des Rahmens zu sehen und dort ist ein USB Typ-C Anschluss zu sehen, womit das LG G5 definitiv fit für die Zukunft ist. Die drei Bohrungen rechts neben der USB-Buchse gehören den Informationen zufolge zu einem Mono-Lautsprecher.

Bekannte Technik mit neuen Ansätzen

Damit dürfte sich nun das Bild für LGs Flaggschiff-Modell 2016 nun wieder ein Stück weiter komplettieren und einige offene Fragen klären. Nur eine Sache verrät der in einem Dummy-Gehäuse steckende Prototyp nicht: Wird das LG G5 tatsächlich einen wechselbaren Akku besitzen, der über eine neuartige Vorrichtung ausgetauscht wird?

Höchstwahrscheinlich gibt es die Lösung dieses Rätsels erst zur offiziellen Vorstellung auf dem MWC 2016 (zum Beitrag), wo auch das finale Design des LG G5 sowie dessen andere Besonderheiten enthüllt werden. Gerade was die Kamera anbelangt sind noch ein paar Dinge offen, wie zum Beispiel die zweite Kamera implementiert ist und wozu sie man überhaupt alles gebrauchen kann.

Bisher ist nur bekannt, dass sich LG logischerweise für einen Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor entschieden hat, welcher von 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher komplettiert wird.

[Quelle: DroidLife]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,472 Sekunden