Auch das ZTE Axon 2 kommt mit einer Snapdragon 820 CPU

Geschrieben von

zte-axonMit der Axon-Reihe ist der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE letztes Jahr international komplett neu durch gestartet, weswegen sich nun mit dem ZTE Axon 2 der Nachfolger ankündigt. Als ZTE A2017 hat sich das neue Flaggschiff nun erstmals blicken lassen und gezeigt, dass man technisch auf Augenhöhe zu den anderen Android Smartphones im Premium Segment ist.

Nicht nur in der Datenbank von GfxBench ist das ZTE Axon 2 aufgetaucht, sondern auch in den Tiefen der TENAA-Website. Dort hat sich das Android Smartphone auch bildlich blicken lassen und zeigt, dass ZTE sich einigen Punkten im Design angenommen hat. Insbesondere die Kunststoff-Abdeckungen oben und unten auf der Rückseite, die wie Leder aussehen, sind bei der zweiten Axon-Generation nicht mehr dabei.

Neu ist auch, dass Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite nun eine runde Einfassung besitzt und nicht mehr rechteckig ist. Überhaupt ist die Rückseite sichtlich anders gestaltet, was zum Teil auch auf die einfache Kamera zurückzuführen ist. Anstelle eines zweiten Sensors für Tiefen-Informationen, vertraut ZTE bei dem ZTE Axon 2 wieder auf eine einfache klassische Kamera mit nur einem Sensor.

Stärker und kompakter mit dem ZTE Axon 2

Auch bei dem verbauten Display des ZTE Axon 2 gibt es eine Veränderung: Zwar bleibt es bei 5,5 Zoll in der Diagonalen, jedoch steigt die Auflösung auf scharfe 2.560 x 1.440 Pixel an. Um diesen gestiegenen Energiedurst zu zügeln, verbaut ZTE im ZTE Axon 2 mit seinem Metall-Gehäuse einen 3.120 mAh starken Akku. Wie fast schon üblich lässt sich dieser nicht vom Nutzer selbst bei Bedarf austauschen.

Interessant ist, dass den Fotos nach zu urteilen das ZTE Axon 2 unter Umständen trotz gleich groß gebliebenem Display sogar etwas kompakter werden könnten. Zumindest vermitteln die Fotos auf den ersten Blick diesen Eindruck: Die Stereo-Frontlautsprecher – sofern es überhaupt Stereo-Frontlautsprecher sind – wirken sehr schmal im Vergleich zum Vorgänger ZTE Axon Elite, welches wir im Test hatten.

Bei diesem war jedoch nur der untere Lautsprecher auf für die Audio-Ausgabe abseits von Telefonaten zuständig. Vielleicht wird es mit dem ZTE Axon 2 ja anders diesbezüglich.

Massig Speicher für Fotos und Videos

Dies geht nicht nur aus den Fotos des TENAA-Eintrages hervor, sondern auch aus besagtem GfxBench-Eintrag. Laut diesem nimmt das ZTE-Smartphone Fotos mit bis zu 20 Megapixel Auflösung auf – für Seflies steht eine 8 Megapixel Frontkamera bereit – die direkt im 64 GB großen internen Speicher landen. Dem TENAA-Eintrag zufolge lassen sich auch MicroSD-Speicherkarten mit bis zu 128 GB Kapazität verwenden, womit das ZTE Axon 2 die Messlatte im Bezug auf den Speicher sehr hoch ansetzt.

Mit einem Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor und 4 GB RAM wiederum setzt der Hersteller auf bereits bewährte Technik, denn sowohl das Samsung Galaxy S7 Flaggschiff-Duo in der US-Variante, als auch das LG G5 und das HTC 10 verwenden diese Kombination.

Die einzigen offenen Fragen – wie so oft bei solchen Leaks – ist das Datum der offiziellen Vorstellung, des Preises und wo das Android Smartphone überhaupt verkauft wird. Da es sowohl das ZTE Axon Elite als auch das ZTE Axon Mini (zu unserem Test) offiziell bei uns gab, stehen die Chancen für einen Deutschlandstart des ZTE Axon 2 recht gut. Vielleicht auch wieder preislich eine echte Alternative.

[Quelle: TENAA | via Curved]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,441 Sekunden