Autonome Autos: Euro-Startschuss fällt in UK

Geschrieben von

Google CarManche Menschen mögen behaupten, man könne nicht in die Zukunft schauen, aber dass „autonome Autos“ ein Megatrend der Zukunft ist, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Politik hinkt zeitlich hinterher und weiß noch nicht, wie sie mit dem Thema richtig umgehen soll, aber die Technik ist so gut wie fertig. Dass man nicht überall so zögerlich ist, zeigen nun die Engländer.

Bereits ab dem 1. Januar 2015 sollen in England – oder vielleicht auch im gesamten Insel Königreich – erste sogenannte selbstfahrende Autos zugelassen werden. Ganz so locker sind die Engländer dann auch nicht drauf, dass sie gleich eine komplette Freigabe für den gesamten Inselverkehr erteilen würden. Es müssen sich vorerst Städte bewerben, die anschließend an einem Pilotprojekt teilnehmen dürfen. In drei Städten soll dabei eine noch nicht genannte Zahl selbstfahrender Autos mit und ohne Fahrer zum Einsatz kommen. Wie lange das Projekt dauern soll und welche Schlüsse man daraus ziehen will, wurde allerdings wohl noch nicht festgelegt.

In Europa sind die Engländer damit die ersten, doch auch in Schweden sollen 100 Fahrzeuge testweise zugelassen werden, allerdings erst ab 2017 – natürlich Volvos. Wie die anderen Länder sich dazu verhalten, dazu gibt es möglicherweise deswegen so wenige Informationen, weil eine einheitliche EU Richtlinie abgestimmt werden soll. Und dass die Engländer in dieser Beziehung gerne mal ausscheren, ist ja mittlerweile auch bekannt.

In Deutschland kümmert sich das Verkehrsministerium bisher lieber um eine neue Maut, als sich einer solchen Zukunftsfrage zu stellen. Aber auch bei unserer Bundesregierung dürfte das der Abstimmung innerhalb der EU geschuldet sein.

Wer schon heute selbstfahrende Autos sehen will muss nach Kalifornien fahren. Dort testet der Google Konzern seine autonome Fahrzeuge seit einiger Zeit. Diese haben bisher schon rund 300.000 Kilometer ohne Unfall hinter sich bringen können wie unser folgender Beitrag bestätigt.

Google Car: Wie ein selbstfahrendes Auto eine Branche verändert

Ob sich die Hoffnung des Kollegen von MobileGeeks erfüllt und wir mit den autonome Autos tatsächlich weniger Unfälle zu verzeichnen haben werden, wird am Ende hoffentlich positiv beantwortet werden können. Die wegfallende Eingewöhnung in den Linksverkehr würde mir zum Beispiel sehr entgegen kommen.  Je positiver das beantwortet wird, desto schneller wird die Politik entscheiden.

[Quelle: MobileGeeks]

 

The following two tabs change content below.

Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,455 Sekunden