Breitling Exospace B55: Die smarte Uhr für Piloten

Geschrieben von

breitling-exospace -b55Fossil und TAG Heuer sind die ersten traditionellen Hersteller der Uhrenbranche mit einer Smartwatch und nun stößt Breitling mit der Exospace B55 ebenfalls dazu. Nicht nur der höhere Preis (welcher selbst die 1.350 Euro teure TAG Heuer Connected Smartwatch alt aussehen lässt) macht sie etwas spezieller, sondern auch die vorgesehene Zielgruppe der potentiellen Käufer.

Uhrenhersteller der Luxus-Klasse gibt es in der Schweiz etliche und mit der TAG Heuer Connected (zum Beitrag) ist das erste Unternehmen dieser Branche im Smartwatch-Zeitalter angekommen. Nun zieht Konkurrent Breitling mit dem Modell Exospace B55 nach, bei der es sich jedoch um eine smarte Uhr mit einem analogen mechanischem Uhrwerk handelt. Dennoch lässt sich die Uhr mit einem Smartphone per App für Android und iOS synchronisieren.

Smarte Uhr von Breitling

Herzstück ist ein echtes schweizerisches SuperQuartz Uhrwerk, welches per App auf verschiedene Zeitzonen eingestellt werden kann. Ein LC-Display wie bei der TAG Heuer Connected ist trotz einiger optischer Ähnlichkeiten nicht verbaut – einem wiederaufladbaren Akku hat die Uhr trotzdem, die smarten Funktionen benötigen schließlich auch irgendwie Strom. Zum Beispiel für die Display-Beleuchtung, die ab einem Neigungswinkel von 35 Grad automatisch eingeschaltet wird. Hinzu kommt, dass das Gehäuse der Breitling Exospace B55 aus schwarzem Titan besteht, bis zu 100 Meter Wasserdicht ist und von einem beidseitig entspiegelten Saphirglas geschützt wird. Materialien, welche den luxuriösen Preis in Kombination mit dem Schweizer SuperQuartz-Uhrwerk mehr als rechtfertigen.

Als Zielgruppe hat sich das Unternehmen von daher auch gemäß der unternehmerischen Geschichte in erster Linie Piloten ausgesucht, die auf genaue Planungen von Flugzeiten und dergleichen angewiesen sind. Gerade das Einstellen des Uhrwerks auf verschiedene Zeitzonen per Smartphone, das Messen von Rundenzeiten oder einstellen von Alarme soll dabei als Verkaufsargument helfen, sowie diverse andere Zeit-orientierten Modi. Der Chronograph selbst kann Zeiten bis auf 1/100 Sekunde genau messen und das bis maximal 99 Stunden, 59 Minuten und 59 Sekunden. Auf Schnickschnack wie Tracking-Funktionen oder einen Pulssensor muss man bei dieser Uhr verzichten.

Um den smarten Charakter dennoch zum Tragen kommen zu lassen, kann die Breitling Exospace B55 auf einem kleinen LC-Display immerhin Informationen zu neuen Benachrichtigungen geben. Dazu gehören eMails, SMS, WhatsApp-Nachrichten, eingehende Anrufe und anstehende Termine. Ob in Zukunft auch weitere Benachrichtigungen von anderen Apps unterstützt werden ist nicht gänzlich auszuschließen.

Teures Stück an Technik

Das die Uhr nicht für den Massenmarkt gedacht ist, zeigt sich auch am Preis. Für 8.200 Euro kann man die Breitling Exospace B55 bei ausgewählten Juwelieren erwerben und macht die Apple Watch in ihrer Premium-Ausführung für knapp 1.250 Euro fast schon wieder zu einem Schnäppchen. Mit dem Unterschied, dass die Breitling Exospace B55 Connected durch ihr mechanisches Uhrwerk nicht veraltet und sogar als Wertanlage dienen kann.

[Quelle: Breitling]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,441 Sekunden