Bendgate: Auch andere Smartphones müssen leiden

Geschrieben von

Bendgate

Wenn sich Apple mal einen Fehler leistet dann springt die Konkurrenz sofort darauf an und versucht aus dem Trubel eigenes Kapital zu schlagen. Eine Steilvorlage der besonderen Art wird jedoch so manchen iPhone 6 Plus Besitzer weniger freuen, denn das Apple-Phablet lässt sich verbiegen, was als Bendgate die Runde im Netz macht. Und wie schaut es bei der Konkurrenz aus?

Wesentlich besser kann man sagen, nachdem das Samsung Galaxy Note 3 seine Resistenz gegen das Verbiegen bewiesen hat. Den Bendgate-Test mussten in einem neuen Video gleich eine ganze Reihe weiterer Smartphones über sich ergehen lassen: Das kleinere iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display, das HTC One M8 mit einem ähnlichen Unibody Aluminium-Gehäuse, ein Motorola Moto X mit lediglich Aluminium im Rahmen und ein Nokia Lumia 1020.

Das Ergebnis ist durchaus überraschend, denn keines der getesteten Smartphones lässt sich auch nur annähernd stark verbiegen wie das iPhone 6 Plus, welches den Bendgate-Skandal erst ausgelöst hat. Bestenfalls ein wenig losgelöster Kleber und damit ein abstehendes Display-Glas, aber ein Knick in der Optik ist Fehlanzeige. Als Sieger geht in dem Video eindeutig das Motorola Moto X hervor, das sich trotz Kunststoff-Gehäuse und Aluminium-Rahmen hervorragend schlägt. Selbst ein iPhone 5 muss sich dem Test unterziehen und bleibt unbeschadet.

Das ist übrigens das Original:

[Quelle: YouTube | Danke für den Tipp Heiko]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,432 Sekunden