Bendgate: Have a break, have a Google Nexus 6P

Geschrieben von

HUAWEI Nexus 6P

Letztes Jahr sorgte ein kleiner Fehler im Design für allerhand Spott rund um das iPhone 6 Plus unter der Bezeichnung Bendgate und nun zeigt sich anhand des HUAWEI Nexus 6P, dass es auch noch bedeutend schlimmer geht. Ein YouTuber hat sich nun erneut eines dieser Smartphones vorgenommen und bewiesen, dass HUAWEI und Google sich warm anziehen müssen.

Es lässt sich tatsächlich sehr leicht verbiegen und das ohne größeren Kraftaufwand, wie er in einer Gesäßtasche einer Hose auftreten würde. Das Nexus 6P (zum Beitrag) zerspringt sogar regelrecht in seinen Händen, ganz so als wäre es gar nicht aus Metall oder halbwegs stabil gebaut. JerryRigEverything hat das Smartphone frisch vor laufender Kamera ausgepackt, eingerichtet und direkt im laufenden Betrieb verbogen. Ohne größere Schwierigkeiten ab Minuten 4:25.

Bereits letzte Woche hatte JerryRigEverything ein anderes Video mit ähnlichem Inhalt veröffentlicht. Im Gegensatz zu seinem neusten Video wurde das Nexus 6P vorher noch diversen anderen Test wie Kratzer, Wärme und so weiter unterzogen, sodass das getestete Nexus 6P im ersten Video schon vorher eine gewisse Beschädigung vor dem eigentlichen Biegetest besaß. Der YouTuber beweist damit, dass Google nun auch seinen eigenen Bendgate-Skandal hat und das vielleicht noch weitaus stärker als das iPhone 6 Plus letztes Jahr.

Natürlich lassen sich auch andere Smartphones mit ein wenig Kraftaufwand verbiegen (zum Beitrag), aber keines gibt dermaßen schnell nach wie das Nexus 6P von HUAWEI. Genau diesen kleinen aber feinen Unterschied darf man nicht außer Acht lassen.

Ernsthafte Probleme für das Nexus 6P

Laut den ersten Mutmaßungen einiger „Biege-Tester“ ist der Rahmen aus Metall eine der Schwachstellen, da dieser nicht fest genug mit dem Smartphone-Inneren verbunden sei. Logisch, das in solch einem Fall weder die Glasscheibe des Displays noch andere Bauteile die fehlende Stabilität durch den Rahmen ausgleichen können. Von daher bleibt festzuhalten, dass man sein Nexus 6P von HUAWEI mit äußerster Vorsicht in Hosentaschen oder dergleichen stecken sollte.

Google und HUAWEI haben sich zu den Videos bisher noch nicht geäußert. Unklar ist zudem, wie Google auf den Vorfall reagieren wird und in wie fern sich das auf das Image von HUAWEI auswirkt. Anzunehmen ist, dass in den kommenden Wochen weitere HUAWEI-Smartphones ähnlichen Tests wie das Nexus 6P unterzogen werden und dann zeigt sich, ob es eine Ausnahme ist oder nicht.

Fakt ist aber, dass das HUAWEI Nexus 6P sich bedeutend einfacher verbiegen lässt als ein iPhone 6 Plus mit seiner Sollbruchstelle.

Update:

Aufgrund unseres Beitrages und dem darin veröffentlichten Video, wo allen Anschein nach das Google Nexus 6P von Huawei ohne große Probleme nicht nur gebogen sondern sogar gebrochen werden kann, haben uns Leser Videomaterial gesendet, welche eigentlich das genaue Gegenteil beweisen.

Generell gibt es allen Anschein nach mehr Videomaterial auf YouTube, welches das genaue Gegenteil einer solchen Manipulation des Aluminium Gehäuse des Google Nexus 6P von Huawei zulässt. Ich denke wir werden wohl erst in den nächsten Tagen erfahren, was der Grund für Jerry Rig sein Video war und warum ausgerechnet er das Smartphone wie ein KitKat brechen konnte.

(Update von MaTT, 04/11/15 - 12:00Uhr)
[Quelle: JerryRigEverything]
Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,443 Sekunden