Bestätigt: Samsungs Exynos 5 Octa setzt auf eine PowerVR-GPU

Geschrieben von

Samsung Exynos 5410 / Exynos 5 Octa

Nur noch gut 2 Tage und die Anspannung ist endlich vorbei und wir werden wissen, ob das One von HTC einen ebenbürtigen Gegner bekommen wird in absehbarer Zeit. Denn in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag wird gegen 0 Uhr deutscher Zeit das Galaxy S4 in der Radio City Music Hall enthüllt, mit einer anschließenden Party am weltberühmten Times Square.

Nachdem die letzten Tage besonders der Software und dem Gehäusedesign Beachtung geschenkt wurde, war die verbaute Technik bis zuletzt teilweise noch ein großes Rätsel. Gerade die verbauten Hardware-Komponenten sollten schon das Beste vom Besten sein, so eingefleischte Samsung-Fans, schließlich hat HTC mit dem One und einem Snapdragon 600 wirklich sehr gut vorgelegt. Schon lange wird darüber spekuliert, dass Samsungs auf der Consumer Electronics Show 2013 vorgestellter Exynos 5410, besser bekannt als Exynos 5 Octa, den Takt im Inneren des Smartphones im wahrsten Sinne des Wortes angeben wird. Die letzten Benchmark-Ergebnisse von AnTuTu bestätigten das, wie auch inoffiziell die im SoC verbaute GPU: Eine PowerVR SGX544MP.

Die Grafikchips von Imagination Technologies stecken vor allem in den Chips von iPhone und iPad, die regelmäßig in den Spitzen der Benchmarks zu Hause sind. Nachdem Samsung in der vierten Generation der Exynos-Familie auf einen grafikchip von ARM gesetzt hat, kommt nun also wieder ein Imageon-Chip zum Einsatz, wie Samsung nun heute offiziell bestätigt hat. Also quasi das, was wir schon seit einigen Tagen wussten.

Dennoch bleibt eine große Unbekannte noch offen und das ist die tatsächliche Leistung und Alltagstauglichkeit des Dual-Quadcore, der als erster SoC überhaupt ARMs big.LITTLE-Technologie für den Endverbraucher zugänglich macht. Dabei werden leistungsfähige Cortex A15 Kerne mit energie-effizienten Cortex A7 Kernen auf einer Platine vereint und je nach Leistungsanforderung genutzt. Ist rohe Kraft notwendig, springen die Cortex A15 Kerne an und wenn das Gerät verstärkt im Leerlauf ist, schalten sich die Cortex A7 Kerne ein. Insofern wird es ein spannender Wettbewerb, welches Smartphone denn nun das Bessere ist: Das One von HTC oder das Galaxy S4 von Samsung.

[Quelle: Imagination]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


134 Abfragen in 2.212 Sekunden