Bezahlen nun bei Facebook per Mobilfunkrechnung möglich

Geschrieben von

Im Internet geht vieles nicht mehr ohne Facebook, denn das soziale Netzwerk hat mit über 900 Millionen registrierten Nutzern eine sehr hohe Marktdurchdringung erreicht. Das lockt auch viele Werbetreibende und Geschäftemacher an, allen voran Spiele-Entwickler. In vielen Spielen gibt es Extras gegen Bares, weshalb Facebook eine Bezahlfunktion für sogenannte Social Games eingeführt hat, welche nun erweitert wird.

Die bei Facebook verwendete Währung nennt sich schlicht und ergreifend Credits und kann für vielerlei Dinge bei Facebook genutzt werden. Hauptsächlich genutzt werden die Facebook-Credits allerdings für den Erwerb von Dingen innerhalb der zigtausenden Social Games, von denen mancher Facebook-Nutzer geradezu überschwemmt wird. Aber auch virtuelle Geschenke sind bei vielen recht beliebt, die gerne mal an Freunde verschenkt werden. Über den Sinn oder Unsinn dieser Funktion wollen wir uns an dieser Stelle nicht auslassen, dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Dennoch folgt das größte soziale Netzwerk dem Trend, digitale Konsumgüter auch per Mobilfunkrechnung zu bezahlen. Seit heute ist die Funktion in den USA, Großbritannien und Deutschland freigeschaltet und wird vom Dienstleister Bango abgewickelt. Der Anbieter für derartige Lösungen arbeitet bereits mit anderen großen Unternehmen der Online-Branche zusammen, wie Beispielsweise bei der Blackberry App World, Operas Mobile Store oder im Google Play Store. Derzeit arbeitet Bango zudem zusammen mit Amazon an einem ähnlichen Dienst, höchstwahrscheinlich für die 3G-fähigen Modelle der Kindle-Familie.

Damit baut Facebook sein Angebot für die mobile Nutzung kontinuierlich weiter aus, denn da auf mobilen Geräten keine Werbung ausgeliefert werden kann, muss der Konzern sich andere Möglichkeiten als Einnahmequelle erschließen. Wir dürfen gespannt sein auf was für Ideen Facebook noch kommen wird, damit die Digital Natives ihren Drang nach Selbstdarstellung verwirklichen können. Nutzt ihr überhaupt derartige Dienste, wie sie Facebook für Social Games anbietet? Oder ist das für euch nur Teufelszeugs, das verboten gehört? Teilt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren mit.

BANGO PLC

(“Bango” or “the Company”)

Facebook Update

Bango plc (AIM:BGO), the mobile web payments and analytics company, today announces that its integration with Facebook is now live. Bango is providing Facebook mobile web carrier billing in Germany, the UK & USA, and the service is being expanded to other countries during the remainder of 2012.
Following an initial announcement of the partnership in February 2012, Bango now provides Facebook mobile web carrier billing, as part of an improved mobile payments flow. This enables Facebook’s mobile web users to easily purchase digital content without the use of premium SMS messages or the limitations of credit cards. Instead, users enjoy frictionless operator billing, paying on their phone, without the need to register personal details.

Bango is one of the world’s leading mobile payments and analytics companies. App stores, publishers and content providers use Bango to collect payment from mobile users for online content and services. Bango’s pervasive presence across app stores, publishers and mobile operators creates a platform effect for its partners, leading to more identified mobile users and maximizing the number of single-click payments. The result is significantly higher rates of collection. This is the experience that Facebook is now using for its smartphone payments service on the mobile web.

Bango has become the payments platform of choice for many of the world’s leading app stores. In addition to Facebook, Bango’s existing app store connections include Blackberry App World, Opera Mobile Store and operator-led connections to Google Play. Bango has also announced an agreement to provide payment services to Amazon and has become a technology partner for MasterCard’s PayPass mobile wallet.

Conventional operator billing is expected to achieve around a 40% conversion rate. Put simply, most mobile commerce customers who click ‘buy’ do not successfully buy. Billing with the Bango payment platform delivers an average conversion rate of 77%. Most users who click ‘buy’, do buy.

Commenting on the announcement, Bango CEO Ray Anderson said “We are delighted to bring Bango’s payment experience to Facebook. As the mobile web experience has matured and improved, consumers are increasingly keen to purchase digital goods on mobile devices. By ensuring a frictionless payment experience, Bango technology is unlocking the business potential of the mobile web.”

[Quelle: TechCrunch | via MobiFlip]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,417 Sekunden