Bis Ende 2013: LG will 75 Millionen Smartphones absetzen

Geschrieben von

lg_new

Die Consumer Electronics Show 2013 ist vorbei und die Messe schlechthin der Mobilfunkbranche steht auch schon in den Startlöchern: Der Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona. Vom 25. bis zum 28. Februar trifft sich alles was Rang und Namen hat, um die neusten Innovationen, Geräte und Software-Lösungen im großen Rahmen vorzustellen.

Und manche Konzerne geben sich im Vorfeld schon sehr optimistisch und kämpferisch, wie zum Beispiel der vom Erfolg des Nexus 4 und Optimus G beflügelte südkoreanische Konzern LG. Mit diesen beiden Smartphones zeigte LG eher unerwartet, dass die Südkoreaner auch richtig gute Smartphones bauen können. Leistung und Ausstattung, da stimmt alles für den gebotenen Preis. Selbst im Einsteigerbereich nimmt die Qualität der LG-Smartphones immer mehr zu, wie unter anderem das von der Bild als Volkssmartphone beworbene Optimus L9.

Kein Wudner also, dass sich LG in einem Interview gegenüber der Korea Times selbst bewusst gibt und als Ziel für dieses Jahr 75 Millionen Geräte ausruft. Das wäre verglichen mit dem letzten Jahr ein Zuwachs von über 20 Millionen Geräte. Unter den 75 Millionen Geräten sollen immerhin 45 Millionen Smartphones sein, die rest lichen 30 Millionen Budget- und Feature-Phones.

We will release quite a number of new Optimus devices this year and LG also has some new smartphones in the works, that will run Microsoft’s Windows Phone 8…This year won’t be as bullish for LG as last year. But LG’s Optimus G and Nexus 4 impressed some major carriers and consumers. Because our budget Optimus smartphones are receiving lots of attention, we are confident to get our phone business on a rising track this year

Deutsche Übersetzung:

Wir werden dieses Jahr viele neue Geräte der Optimus-Reihe auf den Markt bringen aber auch neue Smartphones, die mit Windows Phone 8 von Microsoft laufen…Dieses Jahr wird nicht so schwerfällig werden für LG wie das letzte Jahr. Das Optimus G udn Nexus 4 hatte viele der führenden Mobilfunkanbieter sowie Kunden überzeugt. Außerdem erhalten unsere Budgets-Phones der Optimus-Reihe viel Aufmerksamkeit, weshalb wir zuversichtlich sind, unser Smartphone-Geschäft wieder in die richtige Spur zu bekommen.

Alles in Allem ist sich die Konzernspitze also einig, dass durch den Rückenwind von Optimus G und Nexus 4 das gesamte Smartphone-Geschäft profitieren kann. Sollte LG sich am landeseigenen Konkurrenten Samsung ein Beispiel nehmen und seine Update-Politik zum Besseren ändern, dürfte der Markt mit LG wieder um einen erfolgreichen Wettbewerber reicher werden.

[Quelle: Korea Times | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Michel schreibt:

    Wenn LG zeitnah noch entsprechend viele Nexus 4 produziert und Geräte wie das Optimus G weltweit anbieten würden, dann dürfte das trotz des Rufes der Marke möglich sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


144 Abfragen in 1,112 Sekunden