BKA-Trojaner: Lösegeld sonst Smartphone Sperrung!

Geschrieben von

Malware und BKA-Trojaner

Seit Jahren treibt der sogenannte BKA-Trojaner sein Unwesen auf Millionen von deutscher Rechner und auch Android Smartphones sind immer mal wieder ein Ziel gewesen. Derzeit geht eine neue Welle der sogenannten Ransomware um, welche erneut Smartphones mit Android als Betriebssystem ins Visier nimmt und mit der Sperrung der Daten droht.

Auch wenn IT-Systeme immer sicherer werden, blüht die Schattenwirtschaft im Internet von Cyber-Kriminellen nach wie vor. Immer mal wieder gibt es neue Wellen von Malware-Angriffen, wobei in letzter Zeit vor allem Makro-Viren in Office-Dokumenten eine größere Verbreitung erlangen und auch das Android Smartphone steigt wieder in der Beliebtheit von Malware-Entwicklern. Unter anderem ist der BKA-Trojaner wieder im Umlauf (zum Beitrag) und das auf besonders perfide Weise. So einfach lässt er sich nicht entfernen.

Neue Welle des BKA-Trojaner

Die Betreiber des Anti-Bot-Beratungszentrum botfrei.de erhalten in den letzten Wochen immer öfters Mitteilungen von Smartphone-Nutzer, welche von einem BKA-Trojaner befallen wurden und zur Zahlung eines Lösegelds aufgefordert werden. Wie der Name schon verrät kommt dabei in der Regel das Logo des Bundeskriminalamtes kurz BKA zum Einsatz, um der Meldung eine gewisse Autorität zu verleihen. Die Software selbst stammt jedenfalls nicht vom BKA sondern von gerissenen Cyber-Kriminellen, welche mit einem solchen Trojaner Geld erpressen wollen. Zahlt man nicht die vom BKA-Trojaner genannte Summe, wird das Smartphone gesperrt und die Daten verschlüsselt.

Den Berichten von Android-User.de zufolge lässt sich die Malware nur mit Root-Rechten entfernen, da sie sich zu tief im System einnistet, sodass normale Methoden nicht fruchten. Insofern stellt der neuste BKA-Trojaner eine erheblich größere Bedrohung dar als frühere Vertreter seiner Art für Android. Immerhin muss man der Installation anscheinend explizit zustimmen, sodass ein gewisser Schutz vor der Malware besteht. Auch haben die meisten Anti-Virus-Apps für Android die nötige Malware-Signatur bereits erhalten. Dennoch gibt es ein paar einfache Methoden, um sich vor dem BKA-Trojaner auf seinem Android Smartphone zu schützen:

  • Die Firmware des Android Smartphones immer aktuell halten
  • Installation einer Antiviren-App als grundlegenden Schutz
  • Auf Installation von Apps aus unseriösen Quellen verzichten
  • Berechtigungen einschränken und im Auge behalten
  • Datei-Anhänge und verschleierte/unbekannte Links aus E-Mails sowie SMS meiden
Mobile Security & Antivirus
Entwickler: Bitdefender
Preis: Kostenlos+
[Quelle: Botfrei]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


224 Abfragen in 0,607 Sekunden