Blackphone: Abhörsicheres Smartphone kommt zum MWC 2014

Geschrieben von

Blackphone

Der von Edward Snowden los getretene NSA-Skandal führt zum wachsenden Wunsch eines abhörsicheren Smartphones, dem das Blackphone noch dieses Jahr nachkommen soll. Die Kooperation aus Geeksphone und Silent Circle will auf dem MWC 2014 das abhörsichere Smartphone mit Android erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Ausmaße des Schnüffel-Skandals der National Security Agency kurz NSA nehmen gefühlt jede Woche zu, sodass sich immer mehr Nutzer nach möglichst effektiven Wegen umsehen, der Datensammelwut des US-Geheimdienstes wenigstens etwas entgegen zu setzen. Technisch wären jedoch von Seiten des Staates und der EU Milliardenschwere Investitionen nötig, um sich überhaupt effektiv wehren zu können, was Anbietern entsprechender Smartphone-Lösungen regelrecht in die Hände spielt. Zum Beispiel dem Unternehmen Blackphone, einem Joint-Venture des spanischen Smartphone-Hersteller Geeksphone und dem Washingtoner Unternehmen Silent Circle. Geeksphone machte als erster Hersteller von Android- und Firefox-OS-Smartphones von sich Reden und Silent Circle hat sich auf die Verschlüsselung von Kommunikation spezialisiert.

 

Blackphone, die abhörsichere Top-Hardware

Beide Unternehmen wollen mit dem Blackphone auf dem MWC 2014 ein Smartphone präsentieren, dass sich keinesfalls als Nischenprodukt herausstellen soll. Auch wenn die Verantwortlichen hinter dem Projekt sich noch mit technischen Details stark zurückhalten, soll das Blackphone alles bieten was man von einem modernen Top-Smartphone erwarten kann. Aber das ist nicht das Ziel des Joint-Ventures, dieses liegt ganz woanders: Der abhörsicheren Kommunikation über verschiedene Kommunikationskanäle hinweg.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Beispielsweise werden Telefonate, SMS- und E-Mail-Konversationen sowie Nachrichten verschlüsselt, ebenso auf dem Gerät gespeicherte Nachrichten werden verschlüsselt abgelegt. Während man bei bisherigen Ansätzen wie dem Quasar IV eher skeptisch in Sachen Verschlüsselung ist und PushSMS ist auch ein erster Vorstoß, hat Blackphone mit Phil Zimmermann den Erfinder der Verschlüsselungssoftware PGP mit im Boot. Als Betriebssystem kommt PrivatOS zum Einsatz, eine speziell angepasste Version von Android mit Schwerpunkt auf die Verschlüsselung der Kommunikationsdaten.

Unklar ist allerdings, ob Käufer des Blackphone die Sicherheitsprogramme von Silent Circle monatlich abonnieren müssen oder zum Kauf des Gerätes dazu bekommen.

[Quelle: AndroidAuthoritiy]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,492 Sekunden