Bluetooth 5.0 steht bereits in den Startlöchern

Geschrieben von

bluetoothKurz übertragen: Wer gedacht hatte der in den 90iger Jahren eingeführte Übertragungsstandard Bluetooth würde über kurz oder lang abgeschafft, der sei hiermit vom Gegenteil überzeugt. Denn die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat nun zum 16. Juni zu einem Event in London eingeladen wo man den neuesten Standard Bluetooth 5.0 vorstellen will.

Bluetooth 5 kurz vor dem Release

Der einstige Low Energy Übertragungsstandard über kurze Distanzen hat sich gemausert. Nachdem die Überschrift bereits verraten hat das es keine Bluetooth Version 4.3 mehr geben wird, geht Mark Powell, Executive Director der Bluetooth SIG noch einen Schritt weiter. Mit Bluetooth 5 wird man auch in Zukunft keine Versionsnummern wie BT 5.1 erwarten brauchen, da die Gruppe sich dazu entschlossen hat die Namensstrategie hinsichtlich einer prägnanteren Identifizierung zu ändern.

Weiter und schneller

Bereits vor dem eigentlichen Event am Donnerstag den 16. Juni 2016 in London, gab man auch schon einige Verbesserungen zu Bluetooth 5 bekannt. So soll man mit dem neuesten Übertragungsstandard nicht nur viermal höhere Geschwindigkeiten zu jetzigen Ergebnissen erreichen, sondern auch die Entfernung der beiden kommunizierenden Geräte verdoppelt haben.
Wenn man im Augenblick von einer durchschnittlichen Reichweite von 10 bis 15 Metern ausgeht, würde das 20 bis 30 Meter bedeuten mit denen man schon deutlich mehr anfangen kann. Sicherlich sind bei maximaler Sendeleistung von 100 mW dann sogar Reichweiten im Freien von bis zu 200 Meter möglich, nur sendet kaum ein Smartphone mit dieser Leistung.

Sicherheit?

Gerade um Thema Sicherheit und Brute-Force-Angriffen dürften wir am kommenden Donnerstag bestimmt auch etwas von der Bluetooth SIG im Zusammenhang mit Bluetooth 5 etwas Neues in Erfahrung bringen. Aber auch zum Thema Navigation und Standort bezogenen Informationen – Stichwort Beacons – wird es einiges zu hören geben. Es wird also spannend.

[Quelle: Bluetooth SIG | via GSMArena]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,404 Sekunden