bq Aquaris M: Drei Neue mit 64-Bit und Front-Blitz

Geschrieben von

bq Aquaris M

Der Markt für günstige Android Smartphones ist sich in Deutschland sehr interessant geworden, vor allem wenn man Modelle wie die neu vorgestellte bq Aquaris M Familie kennt. Der spanische Hersteller will nicht nur mit Android Lollipop punkten, sondern auch mit einer ganzen Reihe weiterer Funktionen: Mit LTE und einer speziellen Front.

Dass der Markt für Oberklasse-Smartphones gesättigt ist kann immer wieder mal hören. Insofern wird es schwer für das HTC One M9 oder das Samsung Galaxy S6 werden, weswegen die preiswerten Märkte zunehmend in den Fokus rücken. Dort kann doch jedoch der in Spanien beheimatete Hersteller bq einen Namen machen mit der Aquaris E Familie (zum Beitrag) und den nun angekündigten Aquaris M Modellen. Diese können mit einigen Besonderheiten punkten.

Frontblitz im bq Aquaris M

Auch wenn es zum MWC 2015 vermutlich alle Details geben wird, so hat bq schon jetzt erste Details zu seinen neuen Android Smartphones bekannt gegeben. So wird es wieder drei Größen geben: Das Aquaris M4.5 mit 4,5 Zoll Display, das Aquaris M5 mit einem 5 Zoll großen Display und ein Aquaris M5.5 Phablet mit logischerweise 5,5 Zoll. Das Display der drei Geräte basiert jeweils auf der Quantum Dot Technologie (zum Beitrag), was für eine besonders hochwertige und vor allem breitgefächerte Farbwiedergabe sorgt.

bq Aquaris M Familie

Was alle Geräte gemeinsam haben ist Android 5.0 Lollipop als vorinstalliertes Betriebssystem, ein LTE-Modem und einen 64-Bit fähigen Prozessor. Die beiden großen Modelle vertrauen dabei auf einen Snapdragon 615 Octa-Core, während das kleine Aquaris M4.5 sich mit einem MediaTek MT6732 Quad-Core begnügen darf. Außerdem hat bq das Design der Aquaris M Familie ein bisschen überarbeitet und auch das Gehäuse verbessert. Zwar ist es nach wie vor Kunststoff, aber mit einer Fett-abweisenden Beschichtung über einer UV-Schutzschicht.

Der Akku des Aquaris M4.5 ist mit 2.400 mAh angegeben, aber zu den anderen beiden Modellen ist noch nichts bekannt. Diese sollen jedoch größer ausfallen mit noch unbekannter Kapazität. Das M4.5 hat übrigens je nach Variante 8 oder 16 GB internen Speicher. Fotos nimmt das bq Aquaris M4.5 mit 8 Megapixel auf, während die beiden größeren Modelle eine 13 Megapixel Kamera besitzen. Was alle eint und eine echte Besonderheit ist: Die Frontkamera löst bei allen drei Android Smartphones mit 5 Megapixel auf und wird von einem LED-Blitz flankiert.

[Quelle: AreaMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,422 Sekunden