Canonical veröffentlichte „versehentlich“ erste Fotos des Ubuntu Edge Smartphone

Geschrieben von

Ubuntu mobileErstmalig auf der CES 2013, stellte Canonical Ltd. überraschend ein Nexus Smartphone mit Ubuntu mobile OS, der staunenden Menge vor. Kurze Zeit später wurde auch ein eigenes Smartphone mit dem Namen Ubuntu Edge bestätigt. Passend dazu gab es leider nur von kurzer Dauer, unter ubuntuedge.com eine neue Homepage inkl. Bildern des Ubuntu Edge Smartphone und einem ominösen  4 Tage Countdown.

Der unter dem Motto “The line where two surfaces meet” am kommenden Montag endende Countdown wurde wohl von einem übereifrigen Mitarbeiter online gestellt. Mark Shuttleworth, Gründer und CEO von Canonical Ltd. gab bereits in der Vergangenheit in einem Interview bekannt, dass man 4 Modelle zum Start von Ubuntu mobile plane. Doch sollten diese nicht vor 2014 auf den Markt kommen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Die nun hier vorzeitig veröffentlichten Bilder, geben nun Anlass zu neuen Spekulationen. Geht man doch erst einmal mit einem Smartphone, nämlich dem Ubuntu Edge in die Offensive und erfahren wir wirklich morgen, am Montag den 22/07/2013 mehr?
Durchaus denkbar, dass der 4-Tage Countdown zu einem völlig anderen Zeitpunkt gestartet werden sollte.

Trotz alledem wecken die versehentlich veröffentlichten Bilder Interesse an weiteren Details, wie die technischen Daten und das Betriebssystem Ubuntu mobile an sich. Das kantige Design hebt sich deutlich von den aktuellen Smartphone Modellen ab und findet mit Gewissheit seine Abnehmer.

In sofern es morgen zur offiziellen Präsentation eines Ubuntu Edge Smartphone kommen sollte, werden wir natürlich euch umgehend und gewohnt ausführlich berichten. Wir für unseren Teil würden uns sehr über ein weiteres mobiles Betriebssystem freuen. Denn wie heißt es so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft.

Was haltet ihr von dem Design? Hot oder Schrott?

[Quelle: Benjamin Kerensa | Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

3 Kommentare

  1. Marcel Schulz schreibt:

    Das kantige Design des Smartphones in der Diashow wuerde ich als „sleek“ bezeichnen. Zwar sind Cam, Buttons, Proportionen der Gehäusemaße und Rahmen wirklich stimmig, sowie das dezente Ubuntu Logo, doch wäre die Haptik trotz der hochwertigen Optik in elegantem Schwarz zu klotzig in meinen Händen. Das kommt dem Sony Xperia Z gleich, was ähnlich klare Linien zeigt. Die hier gezeigten Fotos der Diashow stammen hoffentlich nur von einem Prototypen. Ob Ubuntu auf einem Smartphone mit ausreichend Rechenpower im Hintergrund werkelt und dann auch gefällt, obliegt wohl dem Geschmack eines jeden LINUX Freundes. Für mich wäre das aber als Android Liebhaber ein bisschen zu viel LINUX. Android ist schon LINUX genug. Mein ONE liegt im Vergleich auch wesentlich angenehmer in der Hand als so ein Klotz, obwohl das one auch nicht gerade klein ist. Letztenendes bin ich aber der Meinung, dass man solch ein Gerät wie dies Ubuntugerät selbst testen und benutzen muss, um überzeugter Käufer zu werden. Die hersteller haben auf jeden Fall schon jetzt Begeisterung beim LINUX Publikum ausgelöst. Es wird hier wahrscheinlich viele Umsteiger von Windows und Android geben. Mit iOS lässt sich Ubuntu ja keinesfalls vergleichen, auch wenn Apple meint, dass es day Fortschrittlichse OS anbietet. Also, eine Frage des Geschmacks, oder einfach nur Hunger nach mehr, das Ubuntu???

    Gruesse, Marcel.

  2. natronUI schreibt:

    Ich finde das Aussehen sehr interessant und wäre durchaus eine Überlegung wert. Doch erstmal werde ich bei Android bleiben. Aber irgendwann hat Android auch mal so angefangen.
    Ich rechne Ubuntu Linux das größte Potential als neues Betriebssystem zu, mehr als Tizen oder Bada oder PalmOS.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,448 Sekunden