[CES 2013] Samsung lässt die Katze aus dem Sack: Exynos 5 OCTA

Geschrieben von

Samsung Exynos Prozessor

Neben Smartphones, Tablets, Notebooks, Fernseher und haste nicht gesehen, gibt es auf der aktuell noch stattfindenden Consumer Electronics Show in Las Vegas auch noch einiges an Zubehör zu sehen. Aber auch ganze Baugruppen sind zu sehen, zum Beispiel in Form von Displays oder auch System-on-a-Chips, wie Samsung heute gezeigt hat.

Schon seit einiger Zeit hatten sich erste Gerüchte breit gemacht, die von den ersten mobilen Octacore-Prozessoren für Smartphones, Tablets und anderen mobilen Geräten erzählten. Das chinesische Hersteller beispielsweise ganz gerne mal CPU- und GPU-Kerne zu einem zusammenrechnen, kennt man schon. Richtig interessant wird es deshalb, wenn namhafte Chip-Hersteller an echten Octacore-Cips arbeiten, zumindest mehr oder weniger echte.

Samsung hat heute die seit längerem bekannten Gerüchte bestätigt und den Exynos 5 OCTA vorgestellt, ein SoC mit satten 8 Kernen. Allerdings ist der Exynos 5 OCTA kein Ocatcore im eigentlichen Sinne, vielmehr ist das ein Verbund aus zwei Quadcores mit verschiedener Architektur und zwei verschiedenen Ansätzen. Der eine Teil ist ein Vierergespann aus ARM Cortex A15 Kernen, die richtig viel Wumms mit entsprechend hohem Stromverbrauch an den Tag legen, während das andere Vierergespann aus ARM Cortex A7 Kernen mit weniger Leistung und dementsprechend niedrigem Energieverbrauch besteht.

Samsung setzt damit das von ARM erdachte big.LITTLE-Konzept um, welches kraftvolle Kerne mit energiesparenden Kernen kombiniert. Braucht der Nutzer Leistung bis zum Anschlag, springen die leistungsstarken A15-Kerne an. Laufen aber lediglich Hintergrund-Prozesse ab, werden die genügsamen A7-Kerne aktiv und halten das Gerät länger am Leben als die stromfressenderen A15-Kerne. Samsung selbst gibt an, dass die 3D-Leistungs des Exynos 5 OCTA doppelt so viel Leistung besitzt wie die Vorgängergeneration, sprich der Exynos 4 in Galaxy S3, Galaxy Note 2 und Galaxy Note 10.1.

Samsung beschränkte sich allerdings lediglich auf die Vorstellung des Chips selbst. Wir wissen also bisher nicht, wann und in welchen Geräten der Exynos 5 OCTA erstmals zum Einsatz kommen wird. Die Spekulanten der Gerüchteküche werden sicherlich auf das Galaxy S4 tippen, welches frühestens für Mai erwartet wird. Oder doch nicht? Was meint ihr denn dazu: Wird der Exynos 5 OCTA im Galaxy S4 erstmals auf uns losgelassen werden oder vielleicht doch eher eine Generation später?

[Quelle: TechCrunch | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

10 Kommentare

  1. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

  2. Pingback: Samsung stellt Galaxy S2 Plus offiziell vor | anDROID NEWS & TV

  3. Pingback: Neues zu Samsungs Prozessor-Sparte: Weitere Großkunden und Wechsel bei der GPU | anDROID NEWS & TV

  4. Pingback: Neues zu Samsungs Prozessor-Sparte: Weitere Großkunden und Wechsel bei der GPU | DigiDroid – Die aktuellsten Android-Apps und Android-News für dich zusammengefasst.

  5. Pingback: Samsung: Finale Bezeichnung des Exynos 5 OCTA aber mit welchem Grafikchip? | anDROID NEWS & TV

  6. Pingback: Ascend P2 erst in der zweiten Jahreshälfte aber mit Octacore-CPU | anDROID NEWS & TV

  7. Pingback: Galaxy S4: Ohne Exynos 5 Octa bei GLBenchmark aufgetaucht | anDROID NEWS & TV

  8. Pingback: Qualcomm: Neue Einsteiger-Prozessoren und Snapdragon 800 mit “Voice Activation” | anDROID NEWS & TV

  9. Pingback: LG: Optimus G2 mit Octacore-CPU kommt zur IFA 2013 | anDROID NEWS & TV

  10. Pingback: Moto X von Motorola wird in den USA gebaut

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


142 Abfragen in 0.821 Sekunden