[CES 2014] LG: Mit HomeChat und Fitness ins neue Jahr

Geschrieben von

LG mit HomeChat und Lifeband Touch auf der CES 2014

Den letzten Tag vor der eigentliches CES 2014 nutzen etliche Hersteller wie LG, um ihre Neuheiten für das erste Halbjahr gebührend vorzustellen. Wie bei jeder großen Messe gab es auch hier wieder etliche Leaks und Spekulationen im Vorfeld, was das Unternehmen denn so vorzuzeigen hätte. Bei LG sind es wie vermutet neue Fernseher aber keine neuen Smartphones geworden.

Mit seinem Smartphone LG G2 hat der südkoreanische Konzern im letzten Jahr eines der besten Smartphones auf den Markt gebracht, das vor allem durch Leistung, frische Ideen bei der Bedienung und einer enormen Ausdauer zu begeistern weiß. Klar das man da nachlegen muss bei dem Aufschwung, den LG seit der Einführung der Generation Optimus G und Optimus L erlebt. Um den Aufschwung in Schwung zu halten, hat LG neben der internationalen Verfügbarkeit des LG G Flex sich auf Dienste rund um Smartphones drumherum gekümmert.

 

LG HomeChat

Zunächst betritt LG mit LG HomeChat jedoch den Bereich der Heimautomation, um das „Internet der Dinge“ mit eigenen Produkten voranzutreiben. Heißt nichts anderes, als das Nutzer mit ihrer Heim-Elektronik wie Kühlschränke, Drucker und so weiter chatten können, um bestimmte Aktionen auszulösen. Zum Beispiel indem der Text „Ich fahre in den Urlaub“ getextet wird, versetzt sich der Kühlschrank in einem Stromspar-Modus und ein eventueller Staubsauger-Roboter beginnt bereits früh morgens mit seinen Runden durch Wohnzimmer und Co. Als Partner wird der in Asien sehr beliebte Messenger Line genutzt, der mit über 300 Millionen Nutzern zu den größten Messengern zählt.

Die Intelligenz im System basiert auf einer natürlichen Kommunikation mit den Haushaltsgeräten. Im Promo-Video wird gefragt, ob noch Bier im Kühlschrank steht und der Kühlschrank antwortet mit „3 Flaschen Bier“. ABer auch von sich aus können die Geräte mit ihrem Besitzer kommunizieren, beispielsweise wenn bestimmte Lebensmittel zur Neige gehen oder das Verfallsdatum erreichen. Den Anfang machen ein Kühlschrank, ein Staubsauger, ein Kochofen und eine Waschmaschine, die der Konzern in seine Lösung LG HomeChat integriert.

 

LG Lifeband Touch

Auch in den Zubehör-Markt geht LG, mit dem LG Lifeband Touch. Dabei handelt es sich um einen Fitness-Tracker, der zurückgelegte Schritte, zurückgelegte Wege und die dabei verbrauchten Kalorien ermitteln kann. Die Daten können über eine eigene App oder Drittanbieter-Apps ausgelesen und ausgewertet werden. Was das LG Lifeband Touch jedoch ein wenig Besonders macht sind die Heart Rate Earphones zum Messen der Herzfrequenz und rudimentäre Funktionen einer SmartWatch. Über das OLED-Display mit Touch-Funktion kann die Musik auf dem gekoppelten iOS- oder Android-Smartphone geregelt oder Anrufe getätigt sowie abgelehnt werden. In den USA soll das LG Lifeband Touch zusammen mit den Heart Rate Earphones im Frühjahr in den Handel kommen, der Rest der Welt dürfte kurz danach folgen. Lediglich Preise ist LG noch schuldig.

 

LG G Flex

Das Smartphone mit den (sinnlichen?) Rundungen ist nun international angekündigt, im Gegensatz zur Konkurrenz von Samsung mit seinem Galaxy Round. Wenig verwunderlich hebt LG die gebogenen Eigenschaften von Display, Gehäuse und selbst des Akkus hervor. Das ein gebogenes Smartphone sogar echte Vorteile bietet, macht LG anhand verschiedener Aspekte deutlich. Zum Beispiel ist ein rückseitiger Lautsprecher nicht mehr verdeckt, was in einem besseren Klang resultiert. Das Smartphone schmiegt sich in den Taschen besser an den Körper und soll sich in verschiedenen Situationen besser halten. Im Februar geht es übrigens in Deutschland ganz offiziell los.

Das G2 Mini ist es dann doch nicht geworden, ebenso wenig der vermutete SoC namens LG Odin. Vermutlich behält sich LG das für den MWC 2014 vor, der in wenigen Wochen in Barcelona seine Pforten öffnet.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,438 Sekunden