[CES 2014] ZTE Grand S II: Sprachsteuerung mit Top-Hardware

Geschrieben von

ZTE Grand S II

Der Snapdragon 800 Quadcore von Qualcomm unterstützt als einer der ersten Prozessoren umfassende Funktionen zur  Sprachsteuerung, die ZTE mit seinem Grand S II nach Motorolas Moto X und Googles Nexus 5 ebenfalls integriert. Aber nicht nur in Sachen Sprachsteuerung haben die Chinesen bei ihrem neuen Flaggschiff ordentlich aufgerüstet: Kritikpunkte gehören ebenso zur Vergangenheit.

Letztes Jahr stellte ZTE zum Mobile World Congress 2013 in Barcelona das Grand S vor, ein echtes Flaggschiff-Smartphone von ZTE, dass es mit den etablierten Größen aufnehmen konnte. Auch wenn es ein recht kurzatmiges Smartphone war, die technische Ausstattung konnte sich echt sehen lassen. Auf der CES 2014 setzt der Hersteller aus Shenzhen auf aktuelle Technik und noch ein wenig mehr: Sprachsteuerung zieht auch bei ZTE in der Oberklasse ein, was bereits dem Motorola Moto X und Google Nexus 5 zu einiger Aufmerksamkeit verhalf. Aber zunächst mal der nüchterne Blick auf das Datenblatt.

  • 5,5″ FullHD IPS Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 4.3 Jelly Bean

 

Sprechen mit dem ZTE Grand S II

140108_7_1Die größte positive Überraschung dürfte das Ausmerzen des mit 1.780 mAh verdammt kleinen Akkus des ersten Grand S sein, der nun auf angemessenere 3.000 mAh angewachsen ist. Vom Kurzstrecken-Sprinter zum Langstreckenläufer, sozusagen. Die Oberfläche von Android 4.3 hat ZTE kaum verändert, was Android-Puristen freuen dürfte. Über ein Update auf Android 4.4 KitKat hat ZTE kein Wort fallen lassen. Auch der Snapdragon 800 ist nach den Nubia Z5S Geräten erfreulich aber mit einem ganz anderen Schwerpunkt wird das ZTE Grand S II vermarktet: Sprachsteuerung. ZTE nennt das Ganze ZTE My Drive, der sich vor allem als hilfreicher Assistent im Auto entpuppt.

Egal ob Annahme von Telefonaten, das Vorlesen eingehender Nachrichten, Steuerung der Musikwiedergabe oder auch einfach nur ein schnelles Foto machen: Mit der Stimme lässt sich einiges anfangen mit dem ZTE Grand S II. Sogar eine biometrische Sicherheitsfunktion hat ZTE eingebaut. Während das Apple iPhone 5S und das HTC One max per Fingerabdruck entsperrt werden, ist es beim ZTE Grand S II die Stimme, die als Entsperr-Feature fungiert. Als Keyword zum Entsperren dient eine zuvor festgelegte Phrase, die das ZTE Grand S II erkennt. Es lassen sich zudem weitere berechtigte Personen zum Entsperren per Stimmeingabe definieren, wobei für ein Smartphone solch eine Funktion etwas sinnfrei erscheint.

Das einzige das wie üblich fehlt ist ein Preis und der anvisierte Marktstart für das ZTE Grand S II.

[Quelle: ZTE | via CNet]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,470 Sekunden