[CES 2015] ASUS ZenFone 2 und ASUS ZenFone Zoom

Geschrieben von

ASUS ZenFone 2 und ASUS ZenFone Zoom

Nach LG sorgt nun ASUS mit dem neuen ASUS ZenFone 2 für Aufsehen und hat gleich noch das ASUS ZenFone Zoom im Anschluss mit vorgestellt. War das erste Android Smartphone des Konzerns schon ein Achtungserfolg, dann wird es die neue Generation definitiv werden. 4 GB RAM und ein optischer Zoom versprechen wirklich Großartiges.

In seinen Teasern zur CES 2015 hat ASUS sich nicht gerade zurückgehalten, was kleinere Anspielungen auf mögliche technische Eckpunkte der neuen ASUS ZenFone 2 Generation betrifft. Nun hat der Konzern aus Taiwan sein Smartphone vorgestellt, wobei es sogar gleich zwei waren. Das ASUS ZenFone Zoom teilt sich so einiges mit dem Schwestermodell an Technik:

  • 5,5 Zoll IPS Display mit 1.920 x 1.080 Pixel
  • Intel Atom Z3580 Quad-Core mit 64-Bit und 2,3 GHz
  • 4 GB RAM
  • 13 Megapixel Kamera mit f/2.0 und Dual-LED-Blitzlicht, 5 Megapixel Frontkamera
  • Android 5.0 Lollipop mit ASUS ZenUI

Technik-Leckerbissen ASUS ZenFone 2

Wie zu erwarten setzt ASUS auch weiterhin auf einen Prozessor aus dem Hause Intel und mit dem Intel Atom Z3580 sogar einen richtig kräftigen. Vier Kerne mit 64-Bit Hardware-Unterstützung und das auch noch mit bis zu 2,3 GHz sind eine Ansage. Zudem ist das ASUS ZenFone 2 das erste Smartphone der Welt, welches satte 4 GB RAM besitzt. Nur zum internen Speicher gab es keine Informationen. Als wenn das nicht schon genug wäre, setzt ASUS noch einen drauf mit Dual-SIM-Unterstützung, LTE Cat4 Modem und Dual Active. Letzteres bedeutet, dass beide SIM-Karten zur selben Zeit aktiv sein können bei Telefonaten, anstelle nur abwechselnd.

Mit nahezu derselben technischen Ausstattung tritt das ASUS ZenFone Zoom auf, welches sich in der Linie nur durch seine Kamera unterscheidet. Zwar liegt die Auflösung ebenfalls bei 13 Megapixel, aber zusätzlich gibt es einen optischen Bildstabilisator, eine Optik mit insgesamt 10 einzelnen Linsen und einen 3-fach optischen Zoom. Daher auch der Name des Android Smartphone. ASUS hat es sich nicht nehmen lassen und ein paar Extras in der Software für das ASUS ZenFone Zoom verbaut. Unter anderem einen manuellen Zoom, der im Nahbereich bis auf 50 mm heranreicht. Fokussiert wird mit Hilfe eines Laser-Autofokus wie man ihn bei dem LG G3 und dem neuen LG G Flex 2 vorfindet.

ASUS ZenFone Zoom

Beide Smartphones – das ASUS ZenFone 2 und das ASUS ZenFone Zoom – werden mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert, über welches ASUS seine eigene ZenUI in neuer Version legt. Diese bietet noch mehr Möglichkeiten der individuellen Anpassung und unterstützt nun auch Gesten zum Starten von Apps. Beide Geräte gibt es übrigens mit richtig ansprechenden Preisen. So wird das ASUS ZenFone 2 ab 199 US-Dollar erhältlich sein und das ASUS ZenFone Zoom ab 399 US-Dollar.

[Quelle: TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. David K. schreibt:

    Ungefährer Marktstart evtl bekannt?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,463 Sekunden