[CES 2015] LG G Flex 2: Flexibles Smartphone die Zweite

Geschrieben von

LG G Flex 2

Samsung hatte sich nach seinem ersten Versuch nicht weiter um das Thema gekümmert, aber LG zeigt mit seinem nun offiziellen LG G Flex 2 weiterhin Interesse am Markt für gebogene Android Smartphones. Dabei hat man einige Schwachstellen des Vorgängers ausgemerzt und an anderer Stelle kräftig nachgelegt. Ein LG G4 zum Biegen sozusagen.

Schon mit dem ersten G Flex sorgte der südkoreanische Konzern für einiges Aufsehen. Immerhin ist es das erste Smartphone gewesen, dass sich wirklich biegen lässt und auch wieder zurückschnappt, was man in den letzten Wochen von zumindest einem Smartphone nicht behaupten konnte. Nun ist der Nachfolger namens LG G Flex 2 offiziell und das mit folgender Hardware:

  • 5,5 Zoll FullHD P-OLED Display
  • Snapdragon 810 Octa-Core mit 2 GHz
  • 2 oder 3 GB RAM
  • 16 oder 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 mit aptX, GPS, NFC, SlimPort, LTE
  • 13 Megapixel Kamera mit Laser-Autofokus und OIS+, 2,1 Megapixel Frontkamera
  • 152 Gramm
  • 149,1 x 75,3 x 7,1 bis 9,4 mm
  • 3.000 mAh Akku (nicht wechselbar)
  • Android 5.0.1 Lollipop und LG UI

LG G Flex 2

Selbstheilung und mehr im LG G Flex 2

Wie man sehen kann, hat sich LG zwei der vermutlich größten Negativ-Punkte des Vorgängers angenommen. Mit 5,5 Zoll ist es nicht nur bedeutend kleiner, sondern bietet gleichzeitig mit FullHD eine deutlich bessere Auflösung mit eine Pixeldichte von 403 PPI. Worauf LG bei seinem LG G Flex 2 jedoch besonders stolz ist: Man konnte das erste offizielle Smartphone mit einem Snapdragon 810 Octa-Core vorstellen. Der 64-Bit fähige Prozessor ist mit 2 GHz Taktfrequenz verbaut und dürfte der aktuell leistungsfähigste Prozessor in einem Smartphone sein.

Dennoch verzichtet LG nicht auf Bewährtes. So kommt erneut eine sich selbst heilende Rückseite zum Einsatz, was schon eines der Highlights des LG G Flex 2 Vorgängers war. Außerdem kommt die vom LG G 3 her bekannte Kamera mit Laser-Autofokus und verbessertem optischen Bildstabilisator zum Einsatz, um die bestmöglichen Fotos zu ermöglichen. Man könnte das LG G Flex 2 in gewisser Weise vielleicht sogar schon als kleinere und biegsame Variante des LG G3 betrachten. Dabei wird sogar die Speicherkonfiguration mit 2 GB RAM + 16 GB Speicher und 3 GB RAM + 32 GB Speicher übernommen.

Wer nun so schnell wie möglich das LG G Flex 2 sein Eigen nennen will muss sich noch gedulden. Ende des Monats soll der Verkauf in Südkorea beginnen mit den Farben Platinum Silver sowie Flamenco Red, bevor etliche Wochen später weitere wichtige Märkte folgen. Ob darunter auch Deutschland sein wird ist nicht bekannt. Ebenso wie der Preis: Den verschweigt LG bisher.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Bin extrem gespannt auf das neue Flex 2, denn mich hat bei dem alten etwas gestört, dass die Auflösung nicht so doll und es viel zu groß ist. Haptik und Form hat mich allerdings sehr angesprochen. Mal sehen wie´s wird 🙂

    Gruß,
    Markus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,431 Sekunden