[CES 2015] Sony SmartEyeGlass Attach: Google Glass zum anklippen

Geschrieben von

Sony SmartEyeGlass Attach

Mitte September des letzten Jahres stellte Sony mit der SmartEyeGlass einen potentiellen Konkurrenten für die Google Glass dar, aber erst das nun zur CES 2015 präsentierte Gadget Sony SmartEyeGlass Attach könnte genau das werden. Einen Schönheitspreis kann man damit zwar nicht gerade gewinnen, aber immerhin ist es praktischer.

Während es sich bei dem Original noch um eine recht große Datenbrille handelt, die eventuell dieses Jahr im März als Entwickler-Kit frei erhältlich ist, fällt die Sony SmartEyeGlass Attach genannte Abwandlung etwas kompakter aus. Dabei sieht das neue Gadget der Vorlage Google Glass durch ihre Formgebung deutlich ähnlicher. Denn wie das Original von Google wird auch das neue Sony SmartEyeGlass Attach kurzerhand auf der rechten Seite auf eine ganz normale Brille geklemmt, wo es dann über ein Mini-Display Informationen direkt in das Blickfeld projizieren kann.

Der Haupteinsatzzweck der Sony SmartEyeGlass Attach sieht der Konzern aus Japan unter anderem im Sportbereich. Auf dem Messestand von Sony in Las Vegas sind einige Prototypen zu sehen, welche Informationen wie Schritte, Laufgeschwindigkeit, Navigationshinweise und dergleichen anzeigen können. Für Endverbraucher dürfte so etwas weniger gedacht sein, was man unter anderem der zweiten Generation der Google Glass nachsagt: Angeblich will Google künftig das produzierende Gewerbe ansprechen, wo Arbeiter Zugriff auf Informationen benötigen und dabei freie Hände brauchen.

Einen gewaltigen und nicht zu übersehenden Unterschied zwischen Google Glass und der Sony SmartEyeGlass Attach gibt es aber letztlich doch: bei dem Sony-Modell ist das Modul mit der Kamera deutlich hervorstechender als bei dem Google-Produkt. Ganz so als ob Sony ein Google Glass Prototypen ausstellt.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,420 Sekunden