[CES 2016] LG K10 und LG K7 offiziell vorgestellt

Geschrieben von

lg-k-serieAuch wenn die CES 2016 weniger im Fokus der Smartphone-Hersteller steht, so hat der südkoreanische Hersteller LG mit den Modellen LG K10 und LG K7 gleich zwei neue Android Smartphones für Einsteiger und die nicht so viel Geld ausgeben wollen, offiziell vorgestellt. Die Nachfolger der L-Serie sollen sich demzufolge an eine deutlich jüngere Zielgruppe richten.

Optisch kommen die beiden neuen Android Modelle aus Südkorea schon mal etwas frischer daher. Sie haben eine geschwungenere Linienführung und besitzen das derzeit im Trend liegende 2.5D Glas auf der Front, welches mit seinen abgerundeten Rändern direkt in den Rahmen des Gerätes übergeht. Den Rahmen hat LG in einem Glossy-Finish gehalten, während die Rückseite sich an den Modellen LG G2 und LG G3 orientiert mit der strukturierten Oberfläche für einen besseren Halt.

LG K10 und LG K7 für Jugendliche

Das sich weder das LG K10 noch das LG K7 technisch besonders hervor tun war zu erwarten. Die Top-Modelle hebt sich LG üblicherweise für eigene Pressekonferenzen auf. Interessant ist dabei, dass sowohl das LG K10 als auch das LG K7 einmal mehr in mehreren verschiedenen Modell-Varianten vorgestellt wurde, die sich je nach Region zum Teil deutlich unterscheiden. Für den europäischen sowie deutschen Markt ist die folgende Hardware zu erwarten.

Hauptleistungsmerkmale K10:

  • 5,3 Zoll HD In-Cell Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz
  • 1,5 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • 13 Megapixel Kamera, 5 Megapixel Frontkamera
  • WLAN-n, Bluetooth 4.1, GPS, LTE Cat4
  • 146,6 x 74,8 x 8,8 mm
  • 2.300 mAh Akku
  • Android 5.1.1 Lollipop mit LG UX

Hauptleistungsmerkmale K7:

  • 5 Zoll HD In-Cell Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • 5 Megapixel Kamera, 5 Megapixel Frontkamera
  • WLAN-n, Bluetooth 4.1, GPS, 3G
  • 143,6 x 72,5 x 9,05 mm
  • 2.150 mAh Akku
  • Android 5.1.1 Lollipop mit LG UX

Gerade anhand der Kameras lässt sich erkennen, dass die beiden Modelle der neuen K-Familie für Jugendliche gedacht sind mit hochauflösenden Fotos und vor allem Selfie-Cams. Auf der Rückseite der beiden Android Smartphones kommen einmal mehr die LG-typischen Rear Keys zum Einsatz, die mit einer Zweit-Belegung diverse Funktionen schneller ausführbar machen. So ist zu erwarten, dass das LG K10 und LG K7 mit einem Gedrückthalten der Leiser-Taste die Kamera aus dem Standby heraus startet und aufnahmebereit ist.

Überhaupt steht die Kamera-Erfahrung bei den beiden Modellen im Vordergrund. So unterstützen beide Geräte Funktionen wie Selfie-Cam, Selfie-Cam-Intervall (Aufnahme von mehreren Seflies kurz hintereinander, nur verfügbar auf dem LG K10), Touch & Shoot sowie noch einiges mehr. Unklar ist zudem, welcher Prozessor genau verbaut ist bleibt ebenso noch offen. Denkbar wäre aufgrund der Taktfrequenz und des anvisierten günstigen Preises ein MediaTek-Prozessor der aktuellen 64-Bit fähigen MT67XX-Generation. Zumindest kann man schon sagen, dass ersten Berichten der Kollegen von MobileGeeks zufolge beide Geräte sich sehr flott bedienen lassen.

Wann das LG K10 und da LG K7 erhältlich sind wollte LG noch nicht verraten, ebenso wenig wie viel es kosten wird. Wir werden diese Punkte nachreichen sobald sie uns bekannt sind. Geplant ist das LG K10 in den Farben Weiß, Schwarz sowie Blau und das LG K7 soll es in Weiß Schwarz oder Gold geben.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,469 Sekunden