[CES Asia] Audi R8 e-tron piloted driving als Feldstudie

Geschrieben von

Audi R8 e-tron piloted driving

Selbstfahrende Autos werden von der Auto-Branche als die Zukunft schlechthin betrachtet, weswegen auch enorm viel Forschungsarbeit von Dutzenden Unternehmen in diesem Bereich betrieben wird, wie der neue Audi R8 e-tron piloted driving demonstriert. Er ist zwar kein rein elektrisch fahrender Super-Sportwagen, aber ein sehr spannendes selbstfahrendes Fahrzeug als Feldstudie.

Wenn es um Elektro-Mobilität geht, dann ist Tesla Motors mit dem Tesla Model S die wohl bekannteste Firma aus diesem Bereich. Bei der Thematik des selbstfahrenden Autos hat vor allem Google mit seinem Projekt Google Car für Aufmerksamkeit gesorgt (zum Beitrag) und will Audi auch noch mitspielen. Mit dem Audi R8 e-tron piloted driving genannten Fahrzeug hat der deutsche Autobauer aus Ingolstadt ein sehr interessantes Fahrzeug in Shanghai vorgestellt, welches durchaus die Zukunft sein könnte.

Selbstfahrende Zukunft im Audi R8?

Dieses Jahr findet erstmals ein Ableger der Consumer Electronics Show statt: Die International CES Asia 2015, welche derzeit in der chinesischen Großstadt Shanghai stattfindet. Die große Keynote durfte Audi halten und diese zeigen mit dem Audi R8 e-tron piloted driving ihr neustes Forschungsprojekt, welches hervorragende Fortschritte macht. Basierend auf dem Plug-In-Hybriden Audi R8 e-tron hat Audi eine Feldstudie vorgestellt, welche theoretisch vollkommen autonom fahren kann.

Mit Hilfe von allerhand Technik in Form von Laser, Kamera-Systemen und Ultraschall- sowie Radar-Sensoren beobachtet das Fahrzeug ständig die Umgebung und liefert die Daten an das zentrale Steuergerät (zFAS), welches wiederum das pilotierte Fahren wie es Audi bezeichnet, überhaupt erst möglich macht.

Abgesehen davon kann der Audi R8 e-tron piloted driving mit guten klassischen Fahrzeug-Werten auftrumpfen: 340 KW Leistung aus zwei Elektromotoren mit jeweils 170 KW bei 460 nm Drehmoment, von 0 auf 100 km/h in nur 3,9 Sekunden, elektronisch abgeriegelt bei 210/250 km/h und eine 90 kWh Batterie für bis zu 450 km Reichweite. Ein ernster Gegner für das Tesla Model S.

Nicht mehr als eine Studie

Ob und wann der Audi R8 e-tron piloted driving in den Handel kommt ist noch nicht bekannt, da es sich bei dem Fahrzeug laut Audi nur um eine Technikstudie an sich handelt. Allerdings eine sehr weit fortgeschrittene wie es heißt: 2017 soll der dann aktuelle Audi A8 das erste Serienfahrzeug der Welt werden, welches das pilotierte Fahren ab Werk unterstützt. Der Audi R8 e-tron piloted driving ist damit mehr oder weniger die Grundlagen-Arbeit, um die Technologie an sich so zu verbessern, dass sie zur Serienausstattung werden kann.

Sollte es zu einer Serienfertigung kommen, dann wird sicherlich auch das Audi Virtual Cockpit zur Ausstattung des Fahrzeugs gehören, welches schon jetzt in einigen Oberklasse-Modellen wie dem Audi TT 2015 zum Einsatz kommt oder den kommenden Generationen des Audi A4, Audi A6 und selbst dem Audi A3 in seiner sportlichen Variante. Nur Android Auto als festes Betriebssystem wird kein Thema bei Audi sein, was angeblich die Pläne Googles mit Android M sind (zum Beitrag).

[Quelle: PCWelt]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,412 Sekunden