China: Android wird den Behörden langsam zu mächtig

Geschrieben von

Google

Der Siegeszug von Android weltweit hält nun schon seit einigen Jahren an, was vermutlich weder Google noch die Open Handset Alliance anfangs so erwartet haben dürften. Und dennoch erfreut sich das offene Betriebssystem aus Amerika immer noch wachsender Beliebtheit, was nicht jedem wirklich Zu gefallen scheint.

Europa und vor allem mit Deutschland sind fest in der Hand des kleinen grünen Roboters, davon sprechen Marktanteile im Bereich zwischen 50 und 70%. Allerdings geht es auch noch deutlicher in Form von 90% und das im Reich der Mitte: China. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Google Android selbst Kostenlos zur Verfügung stellt und daher sehr viele und auch kleinere Smartphone- Hersteller die Plattform für ihre Billiggeräte Verwenden können. Nur einer sieht diese Entwicklung mit nicht gerade freundlicher Einstellung und das ist die chinesische Regierung.

Schließlich kontrolliert Google den Kern des Androidsystems und die Beziehung zwischen chinesischer und US-amerikanischer Regierung ist nicht gerade die Beste. Besonders das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie scheint die Sache zu stören, weswegen das Ministerium sich auf die kommenden Alternativplattformen wie Tizen oder Firefox OS freut. Letzten Endes ist es dem Ministerium allerdings egal wer die Dominanz von Android bricht, Hauptsache es passiert überhaupt, selbst wann es ein etabliertes System wie Windows Phone ist.

Google hat aber generell keinen allzu guten Stand in China, denn es werden gern mal einzelne Dienste von Google in China blockiert. Selbst vor einer staatlichen Zensur der Google-Suchergebnisse wollte die chinesische Regierung nicht halt machen. Ein Umstand, der Google zum handeln zwang und so hat Google China seinen Sitz in der Sonderhandelszone von Hongkong. Dennoch ist der unangefochtene Marktführer in China das Unternehmen Baidu, dass Gerüchten zufolge selbst an einem Betriebssystem für Smartphones mit Android als Basis arbeitet.

Übrigens wurden im letzten Jahr mehr als ein Drittel aller Android-Smartphones im Land des Lächelns abgesetzt und 4 von 5 Smartphones laufen mit Android, statistisch betrachtet. Da kann man den Wunsch des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie fasst Schon wieder etwas verstehen, oder?

[Quelle: DigiTimes | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,439 Sekunden