China Import: Elephone und das gefälschte CE-Label

Geschrieben von

China-Smartphones und das CE-Zeichen

Android Smartphones aus China sind wegen ihren zuletzt immer besser werdenden Hardware in Kombination mit einem fast unverschämt niedrigen Preis attraktiver denn je. Doch wer sich für einen Import entscheidet muss teilweise mit erheblichen Problemen rechnen. Insbesondere dann wenn der Zoll einen Blick in das Paket werfen will.

Hierzulande in Europa bekommt die beste Technik fast nur in Premium-Smartphones, für die in der Regel auch etliche Hundert Euro bezahlt werden müssen. Selbst die besseren Mittelklasse-Modelle sind nicht immer als wirklich günstig zu betrachten oder kommen mit unschönen Einschränkungen daher. Das es auch gänzlich anders geht zeigen Hersteller wie OPPO, Honor, Meizu, Xiaomi oder auch Elephone immer mal wieder. Jedoch haben diese Geräte aus China mit ihren ganz eigenen Problemen zu kämpfen, wenn man sie importieren will.

China-Ware und der Zoll

Nicht selten ist beim deutschen Zoll für ein Smartphone-Import schon wieder Schluss, wie aktuell Kollege Michael Meidl von MobiFlip erleben durfte. Für einen Test hat sich Michael auf Vorschlag des Herstellers ein Elephone M2 bestellt und wollte dies auch abholen. Da er schon öfters Geräte aus dem Reich der Mitte bestellt und auch erhalten hatte, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Nach der Benachrichtigung das Paket beim Zoll abzuholen kam beim Auspacken indes die Ernüchterung. Das CE-Zeichen auf dem Android Smartphone aus China ist gefälscht und das bedeutet, dass das Paket dem Empfänger nicht ausgehändigt werden darf.

In einem solchen Fall stellt einen der Zoll vor drei Möglichkeiten: Die Annahme verweigern und das Paket an den Absender zurückschicken, den Zoll die Zerstörung des Gerätes vornehmen lassen oder das Gerät von einer Prüfbehörde prüfen lassen.

Unser Kollege hat sich für letzteres entschieden wo die Hoffnung besteht, dass er das Elephone M2 vielleicht doch noch mal zu Gesicht bekommt und auch behalten darf. Da die Prüfung des China-Smartphones an sich keine Mehrkosten nach sich zieht – wenn man von den fällig werdenden 19 Prozent Mehrwertsteuer bei der Einfuhr absieht – dauert es im Glücksfall nur ein paar Tage länger.

Die Krux mit dem CE-Kennzeichen

Wichtig zu verstehen ist, dass das CE-Zeichen kein Prüfsiegel ist, sondern eine Angabe des Händlers beziehungsweise des „In den Verkehr bringenden“ Unternehmens, um die Freiverkehrsfähigkeit des jeweiligen Industrieerzeugnisses für den europäischen Binnenmarkt zu bestätigen. Für das Zeichen selbst gelten zudem bestimmte Regeln zur Gestaltung, woran die meisten Fälschungen zu erkennen sind. Sehr gut kann man dies in der Makro-Aufnahme sehen, wenn das gefälschte Logo direkt mit der EU-Vorgabe verglichen wird:

So sind die beiden Buchstaben des CE-Zeichens auf dem Elephone M2 aus China zum Beispiel zu dicht aneinander gesetzt und auch der mittlere Strich des E ist zu lang. Diese beiden kleinen Feinheiten haben ausgereicht, um das CE-Zeichen als Fälschung zu deklarieren und dem Zoll das Recht zu geben die Einfuhr zu verweigern. Nicht umsonst hat das CE-Zeichen auch die spöttische Bezeichnung „China Export“ bekommen. Zu beachten ist allerdings, dass nicht jedes Paket aus China auch tatsächlich auf ein korrektes CE-Kennzeichen hin überprüft wird.

Da Elephone keinesfalls neu in dem Geschäft ist und seine Geräte schon häufiger nach Europa verschickt hat könnte man eigentlich der Meinung sein, dass es die Chinesen mittlerweile besser wissen sollten. Fast schon witzig erscheint es da, wenn man sich die Fotos des kommenden Elephone M3 anschaut: Dort ist besagtes CE-Zeichen gemäß den Vorgaben aufgedruckt (zum Beitrag).

[Quelle: MobiFlip]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,438 Sekunden