Chrome OS: Neue Android-Apps für das Notebook OS

Geschrieben von

Android Apps in Chrome OS

Google versucht neben Android sich auch mit Chromebooks und dem darauf laufenden Chrome OS ein weiters Standbein aufzubauen. Mit Erfolg: Die Verkäufe legen vor allem in den USA kräftig zu. Natürlich versucht der Konzern das zu begünstigen und ein probates Mittel dafür sind Android Apps, die sich auf diesen Geräten nutzen lassen.

Eben dieses Programm baut Google nun aus mit dem nächsten Schwung an Android Apps, die sich direkt und ohne großartige Einrichtung auf einem Rechner mit Chrome OS nutzen lassen. Für deutsche Nutzer dürften Slideshare, Dormi, Waves oder Slice eher weniger etwas sagen, aber mit dem Yo-Messenger und Tapatalk gibt es zwei größere Namen, die auch in Deutschland einige Verbreitung genießen. Die Chrome OS kompatiblen Apps sind wie immer über den Chrome Web Store zu beziehen und stehen nach der Installation direkt zu Verfügung.

Leider müssen Apps nach wie vor explizit von Google freigegeben werden, damit diese sich auf Chromebooks nutzen lassen. Die nötigen API-Schnittstellen stehen nur von ausgewählten Entwicklern zur Verfügung, sodass Google kontrollieren kann, welche Apps in Chrome OS funktionieren und welche nicht. Zu den ersten Apps gehörten Evernote, Vine, Duolingo und Sight Words (zum Beitrag).

Wer nicht auf die offizielle Freigabe durch Google warten will oder lieber den Chrome Browser anstelle von Chrome OS nutzen will, ist mit dem kleinen Tool Chrome APK Packager bestens bedient (zum Beitrag). Damit lassen sich zahlreiche Android Apps mit etwas Aufwand in eine Chrome Web App „umbauen“, sodass man sie ganz bequem auf seinem Desktop-Rechner nutzen kann.

[Quelle: Google Chrome]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,410 Sekunden