Chromecast: Kommen bald andere Bildquellen für den Leerlauf?

Geschrieben von

Google Chromecast

Mit dem Chromecast hat Google einen echten Megaseller letztes Jahr vorgestellt, der sich seitdem Millionenfach weltweit verkauft hat. Nachdem erst kürzlich weitere Länder hinzugekommen sind, bohrt Google nun nach und nach die Funktionen des kleinen Sticks auf, um den Mehrwert ein wenig zu erhöhen. Aktuell betrifft das die Hintergründe die man auf dem TV sehen kann.

35 US-Dollar bzw. Euro kostet der kleine schwarze Stick, den man per HDMI an einen entsprechenden Fernseher oder Monitor anschließen kann. Dann über die von Google kostenlos angebotene App für die beiden führenden Betriebssysteme auf seinem Smartphone oder Tablet installiert, eingerichtet und schon kann man mit dem Streamen von Inhalten an den Chromecast beginnen. Und demnächst wird es sogar einen gewissen Grad an persönlicher Anpassung geben.

Mehr Bilder für den Chromecast

Zunächst einmal wurde das eventuell demnächst kommende Feature schon zur Google I/O 2014 gezeigt, wo eigentlich Android L die große Rolle spielte. Dort wurde ein sogenanntes Backdrop vorgeführt, ein alternatives Hintergrundbild für den Chromecast im Leerlauf. Nur das es sich dabei um keines der vielen Wallpaper aus einer bestimmten Google-Quelle handelte, sondern um ein Bild aus einem Google+ Stream. Und genau diese Funktion scheint Google für einen Rollout vorzubereiten.

Chromecast Backdrop

Allerdings zeigen sich die Hinweise nur auf zwei Geräten: Dem Nexus 5 und dem Nexus 7 WiFi (2013) mit installierter Developer Preview von Android L wie AndroidPolice beichtet. Dort tauchen bei den registrierten Chromecast-Geräten unter dem Namen die Bezeichnung „Casting Backdrop“ auf. Mehr passiert bisher noch nicht, da eine entsprechende Option in der Chromecast-App bisher fehlt.

Chromecast Wallpaper bringt schicke Hintergrundbilder

Letzten Endes macht die (mögliche) Option nicht anderes als eine Möglichkeit an die Hand zu geben, alternative Quellen für Bilder im Leerlauf des Chromecast anzugeben. Beispielsweise Foto-Alben vom eigenen Google+ Account oder von Google vorgegebene (und von Usern gefüllte) Themen-Kanäle, um ein wenig Abwechslung in die Standard-Wallpaper für den HDMI-Stick von Google zu bringen.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,447 Sekunden