Chromecast: Lokale Medien sind erlaubt, nur jetzt noch nicht

Geschrieben von

Chromecast: Lokale Medien sind erlaubt, nur jetzt noch nicht

Das moderne Wohnzimmer wird immer mehr zu einem Ort der totalen Vernetzung und einen der Schlüsselbausteine zu dieser Zukunft will Google mit dem Chromecast getauften HDMI-Dongle in den Markt drücken. Mit knapp 35 US Dollar könnte das sogar klappen, wenn da nicht manchmal auf den ersten Blick eher kontraproduktive Updates verteilt werden, zu denen Google nun Stellung bezogen hat.

Bei seiner Vorstellung am 25. Juli eroberte der mit nur 35 US Dollar ziemlich günstige HDMI-Dongle für HDMI-fähige Fernseher sofort die Herzen von Tech- und Google-Fans, ermöglicht der Stick immerhin das sehr einfache Streamen von Medieninhalten von Smartphone und Tablet aus an einen Fernseher. Egal ob YouTube, Google Play Movies oder (US-)Drittanbieter wie NetFlix oder Hulu, nahezu alle Medien sollen sich via WLAN-Netzwerk an den Fernseher streamen lassen mit dem Smartphone als Fernbedienung und Playlist-Editor in einem.

Nachdem der bekannte Entwickler und CyanogenMod-Mitglied Koushik Dutta mit AirCast eine Möglichkeit gefunden hatte, selbst lokale Medien an Chromecast streamen zu können, hat Google die dazu genutzten Lücken im System gestern per Update geschlossen. Der Schritt selbst kam jedoch nicht sonderlich gut bei der Community an, nach dem jüngst veröffentlichten Statement von Google, dürfte die Community allerdings wieder aufatmen. Denn lokale Medien können derzeit zwar nicht gestreamt werden an den Chromecast-Dongle, in der Zukunft soll diese Möglichkeit dennoch freigeschaltet werden.

We’re excited to bring more content to Chromecast and would like to support all types of apps, including those for local content. It’s still early days for the Google Cast SDK, which we just released in developer preview for early development and testing only. We expect that the SDK will continue to change before we launch out of developer preview, and want to provide a great experience for users and developers before making the SDK and additional apps more broadly available.

Deutsche Übersetzung:

Wir freuen uns darauf, noch mehr Inhalte auf Chromecast bringen zu können und wollen alle Arten von Apps unterstützen, inklusive solcher für lokale Medien. Das Google Cast SDK befindet sich noch immer in einem sehr frühen Stadium, welches wir lediglich als Developer Preview für erste Entwicklungen und Testläufe freigegeben haben. Wir erwarten eine weitere Veränderung des SDK vor seiner Veröffentlichung nach der Developer Preview und wollen eine großartige Erfahrung für Nutzer und Entwickler garantieren, bevor wir das SDK und weitere Apps für die breite Masse freigeben werden.

Kurz gesagt: Das SDK von Google und dem Google TV Team befindet sich noch in einem Beta-Stadium und Google will erst einmal das SDK vervollständigen, bevor Entwickler Apps entwickeln können, mit denen auch lokale Medien an Chromecast gestreamt werden können. Die bisherigen Funktionen dienen somit lediglich als digitale Spielwiese für App-Entwickler, um die Möglichkeiten der Chromecast-Plattform zu erkunden und Koushik Dutta war mit seiner AirCast-Implementation lediglich etwas zu früh dran. Und genau das macht den HDMI-Dongle wieder deutlich interessanter.

[Quelle: TechCrunch]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,428 Sekunden