CM10.1: Erste M-Builds sind verfügbar

Geschrieben von

CyanogenMod 10.1

Um das volle Potential eines Smartphones ausschöpfen zu können, greifen viele Nutzer vermehrt zu sogenannten Custom ROMs. Diese alternativen ROMs für etliche Geräte bringen meistens ein pures Android mit diversen Optimierungen und neuen Funktionen, bei denen CyanogenMod in der Regel der Vorreiter ist.

Und genau bei dieser Custom ROM steht mal wieder Neues an, wobei so neu ist das eigentlich auch nicht mehr wirklich. Denn seit heute sind die ersten M-Builds von CM10.1 verfügbar, die einen Zwischenschritt zwischen Nightly und finalem Status darstellen. Sie sind zwar noch nicht ganz final aber stabil genug, um sie als „Daily Driver“ einzusetzen. Wie nicht anders zu erwarten,gehören zu den ersten unterstützten Geräten der M1-Build neben den Nexus-Geräten Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 noch diverse Modelle von Samsung wie das Galaxy Tab 2 (7.0 und 10.1) sowie die drei Vertreter der Galaxy S Familie. Die Downloads findet ihr hier.

Der erste Monthly-Build steht dabei voll im Zeichen von CyanogenMod 10.1, welches derzeit auf Android 4.2.1 Jelly Bean basiert. Die neuste Ausgabe wurde Ende Oktober letzten Jahres zusammen mit dem Nexus 4 von LG und dem Nexus 10 von Samsung vorgestellt, wobei damals der Hurrikan Sandy der geplanten Präsentation mit großem (Fach)Presserummel einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht hatte.

Die Downloads von CyanogenMod findet ihr wie üblich im Download-Bereich auf der Homepage des Community Projektes, welches weit über 100 Modelle aus den Bereichen Smartphones, Tablets und anderen Smart Devices abdeckt. CyanogenMod weiß dabei vor allem durch die vielen kleinen Feinheiten zu überzeugen, welche die Macher einbauen. Zum Beispiel die von Android 4.2 Jelly Bean bekannten aber weiter gedachten QuickSettings oder der integrierte Datei Explorer mit Root-Zugriff.

[Quelle: CyanogenMod]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,421 Sekunden