Commodore PET: C64 Emulator als Android Smartphone

Geschrieben von

commodore_petNicht nur aus Asien oder den USA kommen interessante Smartphones, wie das Commodore PET unter Beweis stellen will. Der Name des Android Smartphones ist von dem Unternehmen nicht ganz zufällig gewählt: Die beiden italienischen Unternehmer wollen vor allem Nostalgiker mit einem eingebauten C64 und Amiga Emulator für zwei alte PC-Plattformen für sich gewinnen.

Noch bevor IBM den Markt für Heimcomputer Anfang der 90er Jahre erobern konnte, waren Commodore und Atari die erfolgreichsten Hersteller dieser Art von Desktop-Rechner. In genau diese Tradition soll das Commodore PET treten, bei welchem es sich um ein besonderes Android Smartphone der Mittelklasse handelt:

  • 5,5 Zoll Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6752 Octa-Core-Prozessor mit 1,7 GHz und 64-Bit
  • 2/3 GB RAM
  • 16/32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD-Card)
  • 13 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • WLAN, Bluetooth, GPS, LTE
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 5.0 Lollipop

Alte Zeiten neu erlebt im Commodore PET

Im Prinzip handelt es sich bei diesem Modell fast um ein ganz normales Android Smartphone, wie man es in vielfacher Ausführung bereits kaufen kann. Dennoch hat das Commodore PET eine gewisse Anziehungskraft und das nicht nur wegen des Namens von Commodores erstem erfolgreichem Computer, dem C64. Denn einerseits prangt auf der Rückseite das bekannte Commodore-Logo und andererseits sind bereits ab Werk zwei Emulatoren für den C64 und Amiga auf dem Commodore PET vorinstalliert. Dabei soll es sich um angepasste Versionen von VICE C64 und Uae4All2-SDL handeln. Damit könnte man das Commodore PET auch als offiziellen Emulator in Smartphone-Form betrachten, zumal die beiden italienischen Unternehmer Massimo Canigiani und Carlo Scattolini zahlreiche C64- und Amiga-Klassiker der 80er Jahre zum Start des Gerätes anbieten wollen.

Verkauft wird das besondere Smartphone zu Beginn nur in einigen Ländern Europas und das schon im Laufe dieser Woche. Zu den ersten Ländern für das Commodore PET gehören neben Italien auch Frankreich, Polen und Deutschland. Preislich beginnt das Android Smartphone bei etwa 300 US-Dollar mit einem Basis-Modell, welches 2 GB RAM und 16 GB via MicroSD-Card erweiterbaren internen Speicher besitzt. Die Top-Version wird für etwa 356 US-Dollar angeboten, wofür es dann 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher für das Commodore PET gibt.

Verkauft wird es in den Farben Schwarz, Weiß und einem klassischen Biscuit-Beige über die Website des Unternehmens.

[Quelle: Wired]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,698 Sekunden