Commodore PET: Unternehmen verweigert die Garantie

Geschrieben von

Commodore PET

Letztes Jahr sorgte das Commodore PET für einiges Aufsehen. Das Android Smartphone kommt nicht nur mit dem ikonischen Logo des Originals zum Kunden, sondern auch mit zwei vorinstallierten Emulatoren für die Spiele der Commodore- und Amiga-Ära. Leider zeigt sich nun das italienische Unternehmen erneut von seiner hässlichen Seite und lässt den Kunden bei berechtigten Garantieansprüchen im Regen stehen.

Das Interesse war durchaus als groß zu bezeichnen, als das Commodore PET Smartphone offiziell vorgestellt wurde. Ein Nostalgie-Gefühle weckendes Android Device, dass sich technisch in der Mittelklasse positionieren wollte (zum Beitrag). Der Reiz für Besitzer alter Amiga- und Commodore-Rechner, wie den legendären C64 (auch liebevoll Brotkasten genannt) lag deswegen vor allem im Design. Als Kunde des Gerätes sollte man jedoch darauf hoffen, dass es nie zu einem Garantiefall kommt.

Ärger mit dem Commodore PET

Denn genau das ist bei den Kollegen von AppDated der Fall: Das Display des für einen Test gekauften Commodore PET ist gesprungen und in einem solchen Fall schickt man das defekte Smartphone an den Hersteller zwecks Garantieleistung zurück. Wenn es denn funktionieren würde.
Schon der Versuch die im offiziellen Support-Dokument angegebenen Telefonnummer für den TNT Abholservice zu erreichen führte zu den ersten Problemen. Die Rufnummer war gar nicht zu erreichen.

Dennoch wagten die Kollegen das Versenden des Commodore PET nach Italien, was leider auch nicht zum Erfolg führte. Nach einigen Wochen ist das Paket mit dem Vermerkt „Annahme verweigert“ wieder zurück gekommen – genauer gesagt, hat der Hersteller des Smartphones das Paket nicht abgeholt. Knapp 25 Euro umsonst ausgegeben für eine kleine Reise über die Alpen nach Italien und wieder zurück wenn man so will.

Dabei haben sich die Kollegen genau an die Anweisungen auf der offiziellen FAQ-Website des Unternehmens Commodore Business Machines gehalten. Trotzdem ohne das gewünschte Ergebnis: Ein auf Garantie repariertes Android Smartphone.

Betrug oder nicht?

Leider scheint es normal zu sein, dass Käufer des Commodore PET mit erheblichen Problemen rechnen müssen. Bereits die Auslieferung des Android Smartphones brachte unangenehme Überraschungen mit sich (zum Beitrag). Neben einer nicht möglichen Kommunikation mit dem Support erfolge die Auslieferung mit erheblichen Verzögerungen, fehlenden Zertifizierungen und anderen Dingen.

Langsam kann man wirklich von Betrug reden, so wie sich die Sache entwickelt. Zumindest macht das italienische Unternehmen keine großartigen Anstalten, sich um einen vernünftigen Endkunden-Support zu kümmern und die Käufer mit defekten Geräten zurück zu lassen.

Unter dem Strich kann man jedem derzeit nur davon abraten, ein Commodore PET Smartphone kaufen zu wollen. Da hat man mehr davon, wenn man sich ein aktuelles Android Smartphone kauft, dazu eine passende C64-Hülle und die beiden Open-Source-Emulatoren für den C64 (VICE Emulator) sowie Amiga-Rechner (Uae4all2) manuell zu installieren.
Hat man am Ende wohl mehr davon, vor allem einen besseren Support und ein technisch besseres Smartphone.

[Quelle: AppDated]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,416 Sekunden