[Computex 2013] Drei neue Toshiba-Tablets, 2x mit Tegra 4

Geschrieben von

Computex 2013: Toshiba Excite Pure, Excite Pro und Excite Write mit Tegra 4

Die Computex 2013 in Taipeh, Taiwan geht in die zweite Runde, respektive den zweiten Messe-Tag. Das Unternehmen des gestrigen Tages war zweifelsohne ASUS, die mit drei Tablets und einem hybriden All-in-One Gerät die wohl interessanten Geräte in der Hinterhand hatten. Aber ASUS ist bekanntlich nicht der einzige Konzern mit Neuheiten, denn heute hat Toshiba ebenfalls nachgelegt.

Die Tablet-Ambitionen des japanischen Konzerns Toshiba hatten bisher eher weniger gefruchtet, wie der Misserfolg der Thrive-Familie und der eher mäßige Erfolg der Excite-Familie in Amerika zeigten. Dennoch gibt das Unternehmen sein Vorhaben nicht auf, im stetig wachsenden Markt der mobilen Geräte Fuß zu fassen, notfalls mit einer runderneuerten Modell-Palette für die Excite-Familie. Und dabei versucht Toshiba durchaus ein wenig zu kleckern, anstatt zu motzen.

So besitzen die drei Modelle Excite Pure, Excite Pro und das Excite Write jeweils ein 10,1″ großes Display, jedoch besitzt nur das Einsteiger-Modell eine standesgemäße Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Die beiden Modelle Excite Pro und Excite Write lösen mit satten 2.560 x 1.600 Pixel auf, spielen somit in einer Liga mit dem Nexus 10 von Samsung sowie dem ebenfalls gestern vorgestellten neuen ASUS Transformer Pad Infinity. Lediglich Android 4.2 Jelly Bean als Betriebssystem haben die drei neuen Excite-Modelle von Toshiba gemeinsam sowie dasselbe Design und Kunststoff als Gehäuse-Material, beim Rest könnten sie kaum unterschiedlicher sein. Gut möglich, dass das Excite Pro das vor einiger Zeit bei AnTuTu gesichtete AT10-LE-A sein könnte.

 

Tegra 4 inside

So wird das 300 US Dollar teure Excite Pure von einem Tegra 3 Quadcore angetrieben, dem 16 GB interner Speicher zur Seite stehen sowie ein MicroSD-Slot, zur Speichererweiterung. Eine Kamera auf der Rückseite ist nicht vorgesehen, lediglich eine Frontkamera für Videochats ist vorhanden. Im Excite Pro und Excite Write hingegen setzt Toshiba auf den neuen Tegra 4 Quadcore von NVIDIA, der mit bis zu 1,9 GHz ans Werk gehen kann. Speichermäßig sind wir bei beiden Modellen, dem Excite Pro und Excite Write, bei ebenfalls per MicroSD erweiterbaren 32 GB internem Speicher jeweils. Fotos können mit der 8 Megapixel auflösenden Kamera auf der Rückseite aufgenommen, für Videochats steht wie üblich eine Frontkamera zur Verfügung.

Das Excite Pro soll für etwa 500 US Dollar verkauft werden, während das Excite Write für 600 US Dollar angeboten werden wird. Das hat aber auch seinen Grund, denn das Excite Write besitzt wie das Galaxy Note 10.1 von Samsung einen Wacom-Digitizer im Display, wird also ebenfalls mit einem Stylus ausgeliefert. Auch Toshiba wird dem Excite Write einige Apps (Toshiba TruNote und TruCapture) beilegen, um vom Potential des Wacom-Digitizers mit seinen 1.024 erkennbaren Druckstufen Gebrauch machen zu können. Ein Tastaturdock gibt es für die drei Tablets übrigens auch. Verkauft werden sollen die Tablets schon kommenden Monat, wobei Toshiba keine Preise sowie kein Datum für Europa genannt hat.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

[Quelle: Engadget]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,432 Sekunden