Console OS erreicht sein Kickstarter-Ziel

Geschrieben von

Console OS

Noch in diesem Jahr sollte mit Console OS ein neuer Kontrahent im Markt für Android-Emulation in Erscheinung treten, welcher via Kickstarter ein wenig finanzielle Unterstützung suchte. Die geplanten Funktionen haben ausreichend Unterstützer gefunden, denn das Projekt hat sein angestrebtes Ziel nun erreicht.

50.000 US-Dollar wollten die Macher von Console OS haben, damit ihre Vision eines Dualboot-Systems auf einer Intel-Plattform Realität werden kann und dieses Ziel haben sie knapp einen Monat vor Ende der Kampagne erfolgreich geschafft.

Das Grundsystem von Console OS wird es kostenlos für alle geben, während die Pro-Version mit jährlich 20 US-Dollar an Lizenzgebühren zu Buche schlägt. Wer sich für die Pro-Lizenz entscheidet, kann mit abstimmen welche Hardware ganz offiziell von dem Android-Fork unterstützt werden soll. Denn das ist eine der Hürden von Console OS: Es muss speziell auf bestimmte Hardware angepasst werden, damit man es nutzen kann. Aktuell werden bereits 25 Desktop-Rechner, Notebooks und Windows-Tablets gelistet, auf denen die native Portierung von Android als Dualboot-Lösung installiert werden kann. Außerdem lässt sich mit der Pro-Version von Console OS per Tastendruck zwischen Android und Windows sowie umgekehrt wechseln, ohne das man seinen Rechner neu starten muss. Man plant sogar sich am Android Open Source Projekt zu beteiligen, womit vermutlich diverse Dinge für die x86 Hardware-Architektur gemeint sein dürfte.

Jedenfalls können die Entwickler hinter Console OS ihren Zeitplan mit Dezember 2014 für die erste finale Version nun einhalten. Und wer will kann auch weiterhin via Kickstarter an das Team von Console OS spenden.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Console OS: Erfolgreich im Crowdfunding › TabletHype.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,430 Sekunden