Console OS will Android auf den PC bringen – Ohne Emulation

Geschrieben von

Console OS

Android auf dem PC ist eine immer wieder interessante Angelegenheit, auch wenn das System eher auf die Bedienung per Touchscreen auf Smartphones und Tablets ausgelegt ist. Mit dem Kickstarter-Projekt Console OS wird nun der nächste Versuch für genau das gestartet, mit einem kleinen Unterschied: Man strebt keine reine Emulation an.

Bisher hat Android aufgrund seiner offenen Plattform und den enorm vielen Anpassungsmöglichkeiten Smartphones und langsam auch Tablets wie im Sturm erobert. Die fast 80 Prozent Marktanteil bei mobilen Geräten sprechen da eine mehr als deutliche Sprache. Und weil man mit Android dermaßen viel anstellen kann, gab es schon das eine oder andere Projekt um die Google-Plattform auf dem Desktop-Rechner zum laufen zu bringen. Die meisten Versuche laufen jedoch über einen Emulator, sodass durchaus Leistung verschenkt wird. Und genau dem will Console OS etwas entgegen setzen.

Alles nativ mit Console OS

Das Kickstarter-Projekt will auf Basis von Android 4.4 Kit ein voll x86-kompatibles System erschaffen, welches als nahtlose Dualboot-Konfiguration auf einer Reihe populärer Systeme laufen soll. Console OS ist bisher unter anderem für das Transformer Book T100 von ASUS geplant, diverse XPS-Systeme von Dell, die Intel-NUC-Plattform und so weiter. Allerdings soll Console OS keine Portierung im herkömmlichen Sinne sein. Stattdessen wird es ein sogenannter Fork sein, eine Abspaltung vom eigentlichen Betriebssystem ganz wie es Amazon mit seinem Fire OS für die Kindle-Fire-Tablets macht oder Nokia/Microsoft für die Nokia-X-Modelle.

Interessant ist was die Entwickler von Console OS mit dem System selbst vor haben, denn Console OS selbst soll in der Grundversion komplett kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Wer mehr will kann zur Pro-Version greifen, die mit 20 US-Dollar pro Jahr zu Buche schlägt. Dafür gibt es aber auch einige Extras welche in der Basis-Version von Console OS fehlen, zum Beispiel das nahtlose Wechseln zu Windows ohne den Rechner erst herunterfahren zu müssen.

Die Entwickler hinter Console OS sind übrigens keine Unbekannten: Sie haben zuvor bereits die geschlossene Plattform iConsole.tv erfolgreich gestartet, ein auf der Intel-Haswell-Plattform basierender Mini-PC mit Android für Multimedia und Spiele. Inwieweit sich das Vorhaben jedoch zufriedenstellend umsetzen lässt können die Entwickler nicht sagen, sind aber zuversichtlich es erfolgreich abschließen zu können. Wer die ambitionierten Pläne für Console OS unterstützen will, der kann das auf der Kickstarter-Seite tun und ein wenig spenden.

[Quelle: Kickstarter]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,410 Sekunden