Continuum für Windows 10 Mobile ist nur für Universal-Apps

Geschrieben von

microsoft_continuum

Vergangene Woche wusste Microsoft mit seinem Hardware-Event rund um Windows 10 so zu begeistern wie noch nie zuvor, wo unter anderem Windows 10 Mobile und Continuum eine gewisse Rolle spielten. Das Microsoft Lumia 950 (XL) ist in Verbindung mit dem Display Dock HD 500 das erste Smartphone mit dem „Continiuum“ Feature, welches dennoch gewisse Einschränkungen mit sich bringt..

Was Canonical mit Ubuntu Touch respektive Ubuntu Phone bisher eher erfolglos versucht hat, wird bei Microsoft und der neuen Generation an Flaggschiff-Smartphones mit Windows 10 Mobile allen Anschein nach um ein vielfaches erfolgversprechender. Das Smartphone mit einem einfachen Dock zum Desktop-PC zu transformieren ist der innovative Sprung, der Microsoft in den kommenden Tagen und Wochen wieder auf Erfolgskurs bringen könnte. Microsoft nennt dieses Feature von Windows 10 in der Smartphone-Variante Continuum und zum Start des Microsoft Lumia 950 (XL) mit dem optionalen Display Dock HD 500 wird es noch sehr überschaubar sein was die nutzbaren Anwendungen anbelangt.

Continuum-Einschränkungen für Windows 10 Mobile

Denn Continuum kann „nur“ mit Apps zusammenarbeiten, die als Universal-Apps konzipiert sind. Reine Smartphone-Apps für Windows 10 Mobile werden nicht im Continuum-Modus laufen. Daher wird das Angebot abseits der Office 2016 Suite und den restlichen Windows 10 Apps (welche Microsoft selbst als Universal-App entwickelt hat), zu Beginn vergleichsweise mager ausfallen. Auf der anderen Seite könnte aber genau das der Startschuss für ein steigendes App-Angebot sein, denn Continuum gehört ohne Zweifel mit zu den besten Features des kommenden Windows 10 Mobile.

Das Smartphone-Betriebssystem selbst soll ab Dezember auf den ersten Windows Smartphones als Update eintreffen, wobei Continuum selbst nur für die technische Oberklasse vorbehalten bleibt. Grund dafür könnte die enorme Hardware-Leistung sein, die für einen flüssigen Betrieb nötig ist. Aber hier wollen wir einer offiziellen Stellungnahme seitens Microsoft nichts vor wegnehmen.

Andersherum ist es auch wieder recht riskant für Entwickler, ihre Apps von Beginn an als Universal App für Windows 10 und Windows 10 Mobile gleichermaßen zu entwickeln. Obwohl Microsoft in Europa kräftig aufholen konnte (zum Beitrag), spielt Windows Phone für sich genommen eine eher untergeordnete Rolle auf dem Smartphone-Markt. Mit Windows 10 Mobile soll der Verkauf zwar angekurbelt werden, aber ob man mit dem Betriebssystem wirklich eine Gefahr für Android und iOS werden kann muss sich noch zeigen.

Trotzdem lässt sich zweifelsohne sagen, dass die neuen Lumia 950 Modelle und eben auch Continuum ein schlagkräftiges Argument für Windows 10 Mobile sind. Vor allem dann, wenn man ein Bundle bestehend aus Microsoft Lumia 950 XL und dem Display Dock HD 500 zum UVP-Preis des Lumia erwerben kann (zum Beitrag).

[Quelle: Dr. Windows]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,408 Sekunden