Coolpad Platinum Dayton: Sicherheitssystem im Dualboot

Geschrieben von

CoolPad Platinum Dayton

Sicherheit ist nicht erst seit dem NSA-Skandal in aller Munde, aber das Coolpad Platinum Dayton hebt den Gedanken auf ein ganz neues Level im Smartphone-Bereich. Denn neben richtig toller Hardware zeichnet sich das Android Smartphone mit einem ungewöhnlichen Dualboot-System aus: Ein komplett vom Internet getrenntes Crypto-System namens CDS und das erste seiner Art überhaupt.

Wenn man von Sicherheit und Smartphones spricht, dann werden die wenigsten dabei an China denken. Und falls doch, dann fällt meistens zuerst die Bezeichnung Hacker-Angriffe, die angeblich von Seiten der chinesischen Regierung in Auftrag gegeben wurden. Zwar ist das nicht ganz so abwegig, aber das Coolpad Platinum Dayton zeigt auch eine andere Seite Chinas. Ein Smartphone mit einem äußerst interessanten Ansatz in Sachen Datenschutz und die Hardware ist auch richtig gut.

  • 5,98 Zoll Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 801 Quad-Core mit 2,5 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • WLAN, Bluetooth 4.0, GPS, LTE
  • 2x 13 Megapixel Kamera, 5 Megapixel Frontkamera
  • Dualboot mit Android 4.4 KitKat und CDS

Security aus China im Coolpad Platinum Dayton

Entstanden ist das Smartphone mit dem außergewöhnlichen Ansatz im Bezug zur Datensicherheit durch eine Kooperation von Coolpad und China Telekom, wo das Coolpad Platinum Dayton genannte Smartphone letztlich verkauft wird. Das CDS getaufte System wird dabei mit einem simplen Schalter gestartet und das ohne größere Verzögerung. Der Wechsel zurück zum Android-System erfolgt auf demselben Wege.

Das besondere am auf Android basierenden CDS Betriebssystem ist die Eigenschaft, dass es sämtlichste Zugriffe auf das Internet blockiert. Wechselt man auf dem Coolpad Platinum Dayton auf dieses System, dann sind lediglich Sprachtelefonie, SMS, die Kamera und andere Basis-Funktionen nutzbar, aber mehr auch nicht. Den Angaben zufolge belegt CDS von den 32 GB internen Speicher alleine schon 10 GB und knapp 200 MB vom 3 GB großen RAM während der Ausführung. Dass das Coolpad Platinum Dayton allerdings mal offiziell außerhalb Chinas verkauft wird ist äußerst unwahrscheinlich, zumal es mit 3.999 Yuan bzw. etwa 520 Euro zu den teuersten chinesischen Smartphones gehört.

CoolPad Platinum Dayton

Aber mal abgesehen davon: Was haltet ihr eigentlich von dem Ansatz des Coolpad Platinum Dayton mit dem abgeschotteten Betriebssystem als Dualboot-Lösung?

[Quelle: Sina Tech | via ChinaMobiles]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,434 Sekunden