Couchbase simuliert Internetverbindung

Geschrieben von

Couchbase

Ein Smartphone ist ohne die Tausenden von Apps nur halb so smart wie es sein könnte. Aber ein Großteil dieser Apps wiederum braucht den Zugriff auf das mobile Netz und genau da will das in in der Nachbarschaft von Google beheimatete Unternehmen Couchbase eine kleine Innovation auf die Beine stellen. Offline-Internet könnte man sagen.

Wer mal den Datenverkehr seiner Apps so rein aus Spaß mal überprüft, der wird feststellen dass eine ziemlich große Zahl an Apps in regen Kontakt zu irgendwelchen Servern in den Weiten des Internets stehen. das frisst nicht nur Energie und Datenvolumen wenn man nicht in einem WLAN-Netz ist, es macht auch abhängig vom Internet. Es soll sogar Apps geben, die ohne aktive Internetverbindung gleich ganz den Dienst verweigern. In Gegenden mit schwachem Netzausbau eine richtig ärgerliche Sache, aber dafür will das in Mountain View ansässige Unternehmen Couchbase die ideale Lösung haben. Zumindest für einige Apps.

Online ohne Netz mit Couchbase

Der Lösungsansatz von Couchbase ist sozusagen eine spezielle Datenbank auf dem Smartphone selbst, in welcher unstrukturierte Daten vom Prinzip her zwischengespeichert werden können. Solche Daten fallen üblicherweise von Fitness-Apps, Kartenanwendungen und Streaming-Apps an. Wenn dann später irgendwann wieder eine Verbindung zum Netz besteht, können die „zwischengeparkten“ Daten wieder mit der Cloud synchronisiert werden.

Eine erste Version der Couchbase Lite genannten App will das Unternehmen in nächster zeit bei sich auf der Website zum Download bereitstellen, damit sich Entwickler mit dem Prinzip vertraut machen können. Die App selbst wird es für die drei wichtigsten Plattformen geben: Android, iOS und Windows Phone.

Couchbase hat zudem einen Deal mit Beats Electronics abschließen können, womit Nutzer von Beats Music selbst dann noch bis zu einem gewissen Grad weiterhören können, wenn die Verbindung zu den Servern unterbrochen wurde. Ob es ähnliche Implementationen für andere Streaming-Dienste geben wird lässt sich derzeit nicht vorhersagen, aber sollte die Lösung von Couchbase so funktionieren wie angepriesen, dann wird sich der Ansatz ziemlich schnell in der App-Welt verbreiten.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,427 Sekunden