Cubot X10: Wasserdichtes Gehäuse trifft auf tolles Design

Geschrieben von

Cubot X10

Aus China kommt mit dem neu vorgestellten Cubot X10 ein nicht ganz uninteressantes Android Smartphone, welches nicht nur sehr schlank sein will, sondern auch praktisch. Der chinesische Hersteller will nichts anderes als das dünnste Smartphone der Welt gebaut haben, welches einen kleinen Tauchgang ins Wasser nicht fürchten muss.

2013 stellte Sony mit dem ersten Sony Xperia Z ein Premium-Smartphone vor, welches ein IP-zertifiziertes Gehäuse besitzt und somit Wasserdicht ist. Bis heute ist Sony der einzige Hersteller der Branche mit dieser Besonderheit, obwohl sich Samsung letztes Jahr mit dem Samsung Galaxy S5 ebenfalls daran versuchte. Vor allem Sony hat dabei auch einen gewissen Stil, was auch das Cubot X10 versucht zu erreichen. Denn der chinesische Hersteller will zeigen, dass ein wasserdichtes Gehäuse ein tolles und vor allem flaches Design nicht zwangsläufig ausschließen muss.

Cubot X10 mit guter Figur unter Wasser

Technisch unterscheidet sich das Cubot X10 nicht großartig von anderen Android Smartphones aus China. Das Display misst 5,5 Zoll in der Diagonale mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und wird von einem MediaTek MT6592 Octa-Core angetrieben. Warum Cubot hier nicht wie die meisten anderen Hersteller ebenfalls auf einen 64-Bit fähigen Prozessor setzt, weiß wohl nur das Unternehmen selbst. Denn mit 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher ist das Cubot X10 als solides Mittelklasse-Modell aufgestellt. Die Kameras lösen auf der Rückseite mit 13 Megapixel und auf der Front mit 8 Megapixel auf.

Das Highlight des Android Smartphones ist dennoch das Gehäuse, welches trotz seiner Dicke von 7,1 mm ein nach IP65 zertifiziertes Gehäuse besitzt. Zwar eignet es sich damit nicht für Tauchgänge, aber Spritzwasser aus allen Richtungen macht ihm dennoch nichts aus. Und wenn man mal richtig kleinlich ist: Das Sony Xperia Z3 ist mit 7,3 mm nur unwesentlich dicker, während das Samsung Galaxy S5  mit 8,1 mm schon etwas mehr aufträgt. Die Rückseite des Cubot-Modells lässt sich jedoch nicht abnehmen, da das X10 auf ein Unibody-Gehäuse vertraut.

Wer auf Design in Kombination mit einem wasserdichten Gehäuse und einem niedrigen Preis legt, der könnte bei dem rund 160 US-Dollar teuren Cubot X10 fündig werden. Zumal es in den Farben Iron Grey und Gold-White in den Handel kommt.

[Quelle: Cubot]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,430 Sekunden