CyanogenMod 11: Keine RC- und Stable Builds mehr

Geschrieben von

CyanogenMod 11

Man kann sagen was man will aber eine der beliebtesten Custom ROMs ist nach wie vor CyanogenMod 11. Die von Steve Kondik ins Leben gerufene alternative Firmware für eine Vielzahl an Smartphones und Tablets mit Android erfährt derzeit einen größeren Wandel was den Release neuer Versionen betrifft, passend zur sechsten Monthly.

Ihre Ursprünge hat die beliebte Custom ROM schon zu Zeiten des ersten Android-Smartphones gehabt, dem T-Mobile G1 getauften Gerät von HTC. Seitdem hat sich enorm viel getan und neben der Community ist auch die Zahl der Unterstützer und freiwilligen Helfer enorm angestiegen. Mittlerweile sind mehr als 10 Millionen individuelle Geräte mit einer Ausgabe der Custom ROM bestückt und die Installationen steigen kontinuierlich an. Besonders beliebt bei den Nutzern waren vor allem die als RC und Stable gekennzeichneten Releases, da sie im alltäglichen Einsatz eine besonders hohe Zuverlässigkeit versprachen.

Neuerungen bei CyanogenMod 11

Mit dem neuen CyanogenMod 11 M6 Release wird sich das jedoch ändern. Die RC- und Stable-Builds werden mit sofortiger Wirkung eingestellt, da sie eine nicht zu gewährleistende Sicherheit und Stabilität suggerierten. Somit wird es in Zukunft nur noch bei den experimentellen Builds der Nightlies bleiben und monatlichen Snapshots im Rahmen der Monthlies. Wer nach wie vor den neusten Zustand von CyanogenMod 11 haben will kann bei den Nightlies bleiben. Das Team erklärt den Schritt mit mehr Transparenz während der Entwicklung, um besser auf Bugreports aus der Community eingehen zu können. Daher soll der Zyklus der Monthly-Builds auf zwei Wochen verkürzt werden.

Wer mehr Wert auf ein möglichst stabiles System legt, sollte bei den Monthly-Releases bleiben. So zum Beispiel mit der M6-Build von CyanogenMod 11, welche ab sofort auf den Download-Servern des Projektes zum Download bereit steht. Das Changelog im Vergleich zum letzen M5-Release ist entsprechend umfangreich.

  • Quiet Hours – Fix longpress QS tile option
  • Voice+ – Integrate into settings (under Wireless and Networks > ‘More’)
  • Blacklist – Add provider permissions
  • Lockscreen – Fix custom wallpaper crashes and album art issues
  • Display – Consolidate screen-off animation options (remove checkbox)
  • Bluetooth – Upstream updates and fix issues with audio routing to select car makes/models and disconnect issues
  • MultiSim – Additional support patches (15+) and UI/UX modifications
  • Lockscreen – Disable elements when in custom lockscreen
  • Quick Settings – Options to show smaller tiles; add BT device name to tile
  • Quick Settings – Fix QS tiles layout in landscape mode
  • Usage Stats – Fix screen on stats after boot
  • Resolve memory leaks in Frameworks
  • Settings – Show ‘eject card’ action for USB storage
  • Theme Engine – Introduce new Engine capabilities (chooser to arrive in nightlies this week)
  • Parallel Shutdown – Decrease shutdown time
  • Address security vulnerability for icons
  • Downloads – Add pause/resume support
  • Trebuchet – Hidden apps and labels support
  • Remove parallel boot dexopt from stable/cm-11.0 branch
  • And more (all changes from Mar 29th to April 30th)

Die ZIP-Dateien zum flashen von CyanogenMod 11 M6 gibt es wie immer auf den Download-Servern des Projektes. Wer noch das GApps-Paket braucht wird an dieser Stelle fündig.

[Quelle: AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,431 Sekunden